Skip to main content

Gasthaus bereits 1664 erwähnt

"Ochsen" steht zum Verkauf: Aus für Edel-Restaurant in Karlsruhe?

Das Gourmet-Lokal „Zum Ochsen“ im Karlsruher Stadtteil Durlach ist deutschlandweit bekannt für seine mehrfach ausgezeichnete französische Küche im badischen Ambiente. Nach fast 40 Jahren soll nun Schluss sein: Die Immobilie mit Restaurant und Hotel steht zum Verkauf.

Traditionshaus: Das Restaurant und Hotel „Zum Ochsen“ ist eine Durlacher Institution. Seine Zukunft indes ist derzeit ungewiss. Foto: Peter Sandbiller

Schließt das traditionsreiche Feinschmeckerlokal „Zum Ochsen“ in Karlsruhe-Durlach bald seine Pforten? Die Immobilie mit Restaurant und Hotel unweit des Ochsentors steht zum Verkauf – das bestätigte Inhaberin Anita Jollit auf BNN-Anfrage.

Sie bestätigt auch die Gerüchte, die man sich in der Markgrafenstadt bereits beim Friseur erzählt: Sie und ihr Mann Gérard wollen in Rente gehen und haben deshalb die Immobilie von Hotel und Restaurant zum Verkauf ausgeschrieben. Man wolle aus persönlichen Gründen verkaufen, und weil es keinen Nachfolger gebe, der Hotel und Restaurant fortführt, habe man sich zum Verkauf entschlossen.

„Wir haben es aber nicht eilig“, betont die Köchin, die sich als eine von bis heute nur sehr wenigen Frauen in der deutschen Spitzengastronomie – zudem als weitgehende Autodidaktin – einen Namen sowie verschiedene Auszeichnungen, etwa einen Michelin-Stern, erarbeitet hatte.

Verkauf des "Ochsen" muss nicht einzige Lösung sein

Der Betrieb in dem Restaurant mit gehobener französischer Küche werde bis auf Weiteres ganz normal weiterlaufen. „Wir schließen noch nicht dieses Jahr, nächstes vielleicht auch noch nicht“, sagt Jollit. Auch sei der Verkauf nicht zwingend die einzige Lösung.

Das Ehepaar kann sich ebenfalls vorstellen, die Immobilie künftig an einen Gastronomen zu verpachten, der Restaurant und Hotel weiterführt. Mehr wolle sie in Abwesenheit ihres Mannes, der im Moment Urlaub mache, aber nicht sagen.

Schon im Jahre 1664 erstmals schriftlich genannt und nach Brand im Jahr 1746 wieder aufgebaut, ist das Gasthaus beim ehemaligen Ochsentor nicht nur architektonisch eine Institution. Schon seit 1927 ist der „Ochsen“ fest in der Hand der Familie Zoller, aktuell in dritter Generation mit Tochter Anita, die den Franzosen Gérard Jollit heiratete.

Gourmet-Restaurant mit langer Familientradition

Die beiden hatten sich während ihrer Ausbildung im luxuriösen und für seine experimentelle Spitzenküche bekannten Savoy Hotel in London kennengelernt. Zurück in Durlach machten die Frischvermählten im „Ochsen“ ihren Traum wahr, ein Gourmet-Restaurant und Gästehaus zu eröffnen.

Die saisonal ausgerichtete Karte ist Feinschmeckern weit über Durlach und Karlsruhe hinaus ein Begriff, nicht zuletzt durch verschiedene hochrangige Auszeichnungen, die Gérard und Anita Jollit über die Jahre einsammelten: Ein Michelin-Stern, Mitgliedschaft in der europäischen Spitzenköche-Gemeinschaft „Eurotoques“, eine Aufnahme in die Hitliste der 100 besten Restaurants in Deutschland oder Bestnoten für den exquisiten Weinkeller zählen dazu.

Die Familie Jollit und ihr Team bringen ein kulinarisches Stück Frankreich nach Durlach – zumindest noch eine Weile.

nach oben Zurück zum Seitenanfang