Skip to main content

Geburt in der Kirche St. Bonifatius

Baby kommt in Karlsruher Kirche zur Welt: So erlebte der helfende Mesner das Osterwunder

Der Ostersonntag war für Detlef Kempfer ein ganz normaler Arbeitstag. Doch vor der katholischen Kirche St. Bonifatius in der Karlsruher Weststadt begegnete der Mesner einer Frau mit starken Wehen. Was dann passierte, kann ohne Übertreibung als modernes Osterwunder bezeichnet werden.

Osterwunder: In der katholischen Kirche St. Bonifatius kam am vergangenen Sonntag ein Kind zur Welt. Foto: Peter Sandbiller

Bescheidenheit ist offenbar eine der hervorstechendsten Eigenschaften von Detlef Kempfer. Im Mittelpunkt steht der Mesner der Kirche St. Bonifatius nämlich nur ungern, und als Held möchte er sich schon gar nicht stilisieren lassen.

Eine kleine Heldentat hat den 55-Jährigen über Ostern allerdings zu einer lokalen Berühmtheit gemacht. Kempfer war nämlich einer der Geburtshelfer des Osterbabys in der katholischen Kirche in der Weststadt.

Weil die Geburt auf einer Kirchenbank am Ostersonntag den Weg in die Medien fand, stand die Geschichte des hilfsbereiten Mesners am Mittwochvormittag in zahlreichen deutschen Zeitungen zu lesen. „Eigentlich ist doch schon alles gesagt“, sagt Kempfer am Mittwochabend am Telefon.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang