Skip to main content

Reise ins Mittelalter

Brettener Peter-und-Paul-Fest: „Schwartenmagenumzug“ und Kinderfest am Montag

Es ist eines der größten Feste der Region – und der Grund, warum jedes Jahr zahlreiche Mittelaltergruppen aus ganz Europa sowie Bürgerwehren aus Süddeutschland ihren Weg nach Bretten finden: Beim Peter-und-Paul-Fest verwandelt sich die Melanchthonstadt vier Tage lang in eine spätmittelalterliche Gemeinde.

Der Gewalthaufen auf dem Weg zur Schlacht um Brettheim Foto: Thomas Rebel

Einer der Höhepunkte des Festes ist die Nachstellung der Schlacht am Simmelturm, durch die die Belagerung Brettens durch die Württemberger 1504 gebrochen wurde. 400 Kämpfer und zahlreiche Kanonen kamen dabei zum Einsatz.

Begeisterte Besucher

Auch dieses Jahr trotzten wieder zahlreiche Besucher und Aktive der Hitze. Am Festumzug am Sonntag – ein weiteres Highlight – nahmen 3 000 Menschen in 64 Gruppen teil. Wegen der Hitze musste der Umzug dieses Jahr zwar verkürzt werden, dies tat der Begeisterung der Besucher jedoch keinen Abbruch.

Gaukelei, Musik, Theater

Auch diesen Montag gehen die Feierlichkeiten noch weiter – unter anderem mit dem „Schwartenmagenumzug“ und dem Kinderfest „Vom Knappen zum Ritter“. Am Abend stehen Gaukelei, Musik, Theater und mittelalterliche Tänze auf dem Programm.

Die schönsten Fest-Bilder gibt es hier .

nach oben Zurück zum Seitenanfang