Skip to main content

Anwohner sind erleichtert

Die B293 zwischen Berghausen und Jöhlingen ist wieder frei

Ob die Pendler nun in Berghausen oder Weingarten auf der Bundesstraße warten, spielt kaum eine Rolle – in jedem Fall aber ist die B293 seit Montag wieder offen. Damit konnte dieses Mal auch der Termin gehalten werden.

Verspätet, verzögert und endlich freigegeben: Die B293 in Berghausen ist wieder offen, der Verkehr rollt wieder zwischen Jöhlingen und Pfinztal. Damit ist die lange geltende Umleitung über die B3 und Weingarten wieder Geschichte. Die Menschen in Berghausen leben nun wieder mit dem Pendlerverkehr. Foto: Klaus Müller

Die B293 zwischen Pfinztal-Berghausen und Walzbachtal-Jöhlingen ist wieder für den Verkehr geöffnet.

Nach Monaten der aufwendigen Bauarbeiten entlang der vielbefahrenen Strecke rollt damit seit Montagmittag auch der Berufspendlerverkehr zwischen den Gemeinden. Die Anwohner an der B3, vor allem in Weingarten, können erleichtert aufatmen.

Die Umleitung über die Jöhlinger Straße ist Geschichte, die kilometerlange Blechkarawane zwischen Grötzingen und Weingarten dürfte damit ebenso der Vergangenheit angehören.

Ebenso dürften Anwohner der Gewerbe- und Weiherstraße in Berghausen aufatmen. Die innerörtlichen Ausweichrouten wurden benutzt, als zwar die Laubkreuzung dicht war, die B10 in Richtung Söllingen aber schon wieder frei. Berghausen hat nun wieder die altbekannte Situation von Stop-and-Go-Verkehr auf der B10.

Kommt Berghausen-Umgehung?

Immer wieder haben Materialengpässe zu Verspätungen beim Bau geführt, die Wiederöffnung der Straße wurde immer wieder verschoben. Mit der geöffneten B293 dürfte wieder das Thema einer kompletten Umgehung Berghausens in den Fokus rücken.

nach oben Zurück zum Seitenanfang