Skip to main content

Kunst in der Corona-Pandemie

Die Künstlerin Monika Roser aus Pfinztal malt im Lockdown weiter

Seit Juli 2019 hat Monika Roser ihr Atelier an der Karlsruher Straße in Pfinztal-Berghausen, aber sie nutzt es nicht allein. Sie stellt dort aus, lässt aber auch andere Künstler ihre Werke präsentieren.

Monika Roser in ihrer Galerie. Foto: Marianne Lother

Monika Roser macht sich indirekt zum Sprachrohr der Künstler: „Sie können sich nicht vorstellen, wie schlimm die derzeitige Situation für die Künstler ist, die von ihrer Kunst leben müssen“, sagt die Künstlerin aus Pfinztal-Berghausen. Die vergangenen 24. Pfinztaler Kunsttage im Oktober fanden wegen Corona nicht mehr wie gewohnt in offenen Ateliers statt - stattdessen gab es eine Gemeinschaftsausstellung.

Und seitdem? Keine Öffnungszeiten mehr, überhaupt nichts. Immerhin die Wechselausstellungen wurden weitergeführt, allerdings nur im „Kunstschaufenster“ ohne Publikum. Dennoch war es für Pavel Miguel, Guntram Prochaska, Margit Kugele, Evelyn Fleig, Klara Morgenstern und Karin Gengel sowie weitere Künstler aus der Region Ansporn und Motivation, die Menschen mitten in diesem regen Fahrzeugverkehr direkt neben der Kreuzung mit ihren Bildern und Skulpturen, mit ihrem Idealismus und ihrem Engagement zu erfreuen.

Seit 32 Jahren gibt Monika Roser Malkurse und hat sich damit ein zweites Standbein geschaffen. Angefangen habe sie mit naiver Malerei von Karlsruher Stadt-Motiven. Die hätten im Freundeskreis so viel Anklang gefunden, dass sie sie probeweise habe drucken lassen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang