Skip to main content

Wohngebäude

Feuer springt auf Holzbalkon in Pfinztal-Wöschbach über

Zu einem Brand in der Ringstraße im Pfinztaler Ortsteil Wöschbach ist es am Dienstag gekommen. Nach Auskunft des Polizeipräsidiums Karlsruhe hat dort ein Holzbalkon an einem Wohnhaus gebrannt.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist vor Ort. Die Rauchwolken waren von weither sichtbar. Foto: Waldemar Gress

Vermutlich durch nicht sachgemäße Entsorgung von Asche aus einem Ofen entzündete sich am Dienstagnachmittag eine Hecke in der Ringstraße in Pfinztal-Wöschbach. Anschließend entzündete sich durch Funkenflug wohl eine Balkonkonstruktion an dem Mehrfamilienhaus.

Ein älterer Bewohner des Hauses entsorgte nach bisherigem Ermittlungsstand wohl am Dienstag, gegen 15 Uhr, Asche im Garten, direkt neben der das Grundstück umschließenden Hecke. Diese Asche war anscheinend noch nicht ganz erkaltet, sodass sie sich entzündete und anschließend die Hecke in Brand setzte.

Durch Funkenflug griffen die Flammen vermutlich auf die am Haus angebrachte Balkonkonstruktion aus Holz über. Dieser Balkon brannte wohl beim Eintreffen der Rettungskräfte. Auch Teile des tiefgezogenen Daches wurden wohl durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen.

Im Zuge der Löscharbeiten war nicht gänzlich auszuschließen, dass sich eventuell Glutnester im Dach befinden, sodass durch die eingesetzten Feuerwehrleute Teile des Daches abgedeckt werden mussten. Die Nachlöscharbeiten dauern derzeit noch an. Der genaue Sachschaden lässt sich im Moment noch nicht beziffern.

Das Mehrfamilienhaus war durch die starke Rauchentwicklung für die kommende Nacht wohl unbewohnbar geworden. Die betroffenen Hausbewohner konnten bei Bekannten und Freunden untergebracht werden. Zwei Hausbewohner, die vermutlich die ersten Löschversuche unternommen hatten, mussten sich kurzfristig zur Überprüfung ihres Zustandes zu den eingesetzten Rettungskräften begeben. Eine weiterführende Behandlung war aber wohl nicht notwendig.

nach oben Zurück zum Seitenanfang