Skip to main content

Lange gewartet

Pfinztaler bekommen nach über zehn Jahren ein neues Naturschutzgebiet

Wer sich für den Naturschutz einsetzt, braucht einen langen Atem. Über zehn Jahre war das Naturschutzgebiet Hohwiesen in der Mache – und der letzte Schritt steht immer noch aus.
3 Minuten
3 Minuten

Nein, einen Kammmolch haben Marianne und Klaus-Helimar Rahn heute noch keinen gesehen. Dabei sind bei der letzten Zählung an der Edergrube in Pfinztal, wo die beiden gerade stehen, über 100 Tiere der geschützten Gattung erfasst worden.

Der wahre Bestand dürfte noch weit darüber liegen. Aber der Molch ist gut getarnt und das Brackwasser in der vollgelaufenen Grube schlammig. Im Dickicht der grünen Oase zwischen Berghausen und Söllingen findet sich auf Anhieb nicht einmal sicherer Stand.

In ein oder zwei Jahren ist die Fläche inmitten eines Gewerbeareals dann Naturschutzgebiet. Das darf als sicher gelten – auch wenn nach zehn Jahren die letzte Hürde noch zu nehmen ist.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang