Skip to main content

Ein Anruf-Taxi soll es richten

Pfinztaler kritisieren die Bahn: Fußgänger kommen in Söllingen nicht mehr ebenerdig über die Schienen

Der Bahnübergang in Pfinztal-Söllingen soll ab Montag auch für Fußgänger geschlossen werden. Das wirft die Frage auf: Was sollen Menschen machen, die keine Treppen steigen können?

Wird dicht gemacht: Ab Mitte Februar bleiben die Schranken am Bahnübergang Söllingen auch für Fußgänger geschlossen. Foto: Klaus Müller

Nicht nur zur Überraschung der Pfinztaler Gemeinderäte hat die Bahn AG der Gemeinde angekündigt, dass ab kommenden Montag der Bahnübergang auch für Fußgänger in Söllingen komplett geschlossen wird.

Schrankentechnik am Bahnübergang nicht mehr zeitgemäß

„Das hat uns überrascht“, bemerkte dazu Hauptamtsleiter Wolfgang Kröner bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderates. Der Übergang müsse geschlossen werden, so die Begründung der Bahn, weil die dortige Schrankentechnik nicht mehr zeitgemäß sei. Es handelt sich um die gleiche Schrankentechnik, die auch beim Bahnübergang in Kleinsteinbach zum Einsatz kommt. Und der bleibt offen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang