Skip to main content

Verzögerungen im Bauablauf

Straßenbauarbeiten in Pfinztal-Berghausen: Sperrung der B293/B10 dauert bis 6. November

Schlechte Nachricht für Pendler und Anwohner: Die Vollsperrung der B293/B10 in Berghausen dauert nun bis zum Wochenende 6./7. November. Dies hat das Regierungspräsidium Karlsruhe mitgeteilt.

Bereits am 20. September haben die Arbeiten auf der B 10 in Berghausen ab der Einmündung B 293 in Richtung Pforzheim begonnen. Foto: Klaus Müller

Seit Ende Juli wird die B 293 in Berghausen saniert, wobei die Fahrbahn für den Verkehr komplett gesperrt ist. Parallel dazu wird auch die Grundwasserwanne auf der B 293 und der Kreisstraße Richtung Wöschbach abschnittsweise saniert. Bereits am 20. September haben außerdem die Arbeiten auf der B 10 in Berghausen ab der Einmündung B 293 in Richtung Pforzheim begonnen.

Aufgrund von Verzögerungen im Bauablauf wird die Vollsperrung der B293 im Bereich nach der Einmündung der Kreisstraße bis zum Ortsausgang in Richtung Jöhlingen und auch der Bereich der B10 ab der Einmündung der B293 in Richtung Pforzheim erst zum 6. November - und nicht, wie bisher geplant, zum 22. Oktober - aufgehoben werden.

Mehrere Gründe sorgen für Verlängerung der Sperrung

Als Gründe für die erneute Verlängerung der Vollsperrungen nennt die Behörde unter anderem die unbeständigen Witterungsbedingungen, zusätzliche Arbeiten für die Gemeinde Pfinztal, die marode Leitungen erneuern will, Lieferengpässe bei Baumaterial sowie nicht vorhersehbare Gegebenheiten im Baugrund.

So wurden während der Bauarbeiten unter anderem ein stillgelegter Brunnen oder mit Holz unterfüllte Betonplatten entdeckt. Letztere müssen außerplanmäßig entfernt werden. An anderen Stellen wurde festgestellt, dass die Fahrbahnschicht nicht so tragfähig wie gedacht ist.

nach oben Zurück zum Seitenanfang