Skip to main content

Verfaultes Obst und giftige Pflanzen

18 Ziegenbabys sterben nach Fütterung durch Spaziergänger in Pfinztal

Mehrere Tiere in Pfinztal sind gestorben, weil sie von Spaziergängern falsches Futter erhalten hatten. In Wöschbach verendeten 18 Ziegenbabys. Sie hatten unter anderem hochgiftige Gartenabfälle gefressen. Ihre Besitzerin ist verzweifelt.

Frustrierte Tierhalterin: Manuela Lingenfelser kümmert sich um eine Ziege, die nach der Fütterung durch Fremde Vergiftungserscheinungen hat und um ihr Leben kämpft. In den vergangenen Monaten häuften sich die Fälle in Pfinztal. Foto: Rake Hora /BNN

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang