Skip to main content

Offener Brief

Bürger aus Walzbachtal gegen Windräder in „schwachwindigem Naherholungsgebiet“

Die in Weingarten geplanten Windräder beschäftigen auch die Nachbarn. so hat sich jetzt eine Bürgerinitiative aus Walzbachtal an die dortige Verwaltung gewandt, um diese zum Widerstand zu bewegen.

Eine Initiative in Weingarten wehrt sich gegen geplante Windräder. Symbolbild. Foto: Axel Heimken

Bei den geplanten Windrädern in Weingarten bläst inzwischen „Gegenwind“: Eine Bürgerinitiative gleichen Namens, bislang als Verein für Obergrombach-Helmsheim-Kraichgau firmierend, hat nun auch eine Ortsgruppe in Walzbachtal. Diese wendet sich in einem Offenen Brief an Bürgermeister Timur Özcan und die Gemeinderäte.

Die Unterzeichner bezeichnen sich darin als „engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Walzbachtal“ und erklären, dass sie gegen den Bau des „überdimensionierten Industriewindparks innerhalb des schwachwindigen Naherholungsgebiets am Standort Oberer Heuberg zwischen Weingarten und Jöhlingen“ sind.

Erhebliche Auswirkungen auf das Ortsbild befürchtet

Aufgrund der Größe der Anlagen, deren Lage und Nähe zur Bebauung und den erheblichen Auswirkungen auf das Landschafts- und Ortsbild seien die Walzbachtaler am stärksten betroffen.

Die Bürgerinitiative möchte nun vom Rathauschef wissen, wann eine unabhängige, umfassende Informationsveranstaltung über die Anlage seitens der Gemeindeverwaltung Walzbachtal oder der Fraktionen im Gemeinderat stattfinde, in der auch diskutiert werden könne.

Auswirkungen auf Gesundheit der Walzbachtaler?

Zudem fragen die Unterzeichner, ob vonseiten Gemeinderats und der Gemeindeverwaltung Maßnahmen geplant seien, um die Interessen der Bürger von Walzbachtal gegenüber dem Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung von Weingarten in Bezug auf die Windkraftanlagen geltend zu machen.

Die Nähe zur Wohnbebauung habe „erhebliche Auswirkung auf die Gesundheit der Einwohner der umliegenden Gemeinden. Insbesondere aber auf die aus Walzbachtaler“, heißt es weiter. Die Rede sei vom „kreisenden Schlagschatten über der Wohnbebauung aufgrund der westlichen Lage von Jöhlingen“ sowie von Schallemissionen mit Auslösung gesundheitlicher Beeinträchtigungen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang