Skip to main content

Weltspartag

Wie Banken in Pfinztal den Nachwuchs schon früh fürs Sparen sensibilisieren

Zum 97. Mal wird der Weltspartag veranstaltet. Aber wissen die Kinder heutzutage überhaupt noch, was Sparen ist? Und haben sie überhaupt noch eine Sparbüchse?

viele Sparbüchsen stehen im Regal
Symbolbild Vielfalt der Motive bei Sparbüchsen für Kinder Foto: Susanne Dürr

Alljährlich findet in der letzten Oktoberwoche der Weltspartag statt. Zum 97. Mal feiern Banken und Sparkassen an diesem Freitag das Thema Sparen und erfreuen mit Geschenken und Aktionen insbesondere ihre kleinen Kunden, die das Geld aus ihrer Spardose auf einem Konto anlegen. Aber haben Kinder heutzutage überhaupt noch eine Spardose?

Pfinztaler Spardosen im trendigen Design

Der erste Blick aufs Ladenregal zeigt: Sparbüchsen präsentieren sich bunt, vielfältig, wandlungsfähig und in trendigen Designs. Und die Stuhlkreis-Nachfrage bei den 90 Kleinen vom Kindergarten Rasselbande im Pfinztal bestätigt: So gut wie jede Familie inklusive der Großeltern hat ein spezielles Behältnis für die Spargroschen, erzählt die stellvertretende Kindergartenleiterin Bianka Steinbrück. „Die Kinder wissen, was sparen ist, mit dem Ziel, sich etwas Besonderes leisten zu können.“ Und auch der Besuch einer Bank zum Weltspartag mit einem Elternteil stehe bei etwa der Hälfte der Kleinen an.

„Der Umgang mit Geld wird bei uns nicht thematisiert. Wir geben auch keine Spartipps“, ergänzt Kita-Leiterin Andrea Zebrowski zur Stuhlkreisumfrage in den fünf Gruppen der Einrichtung. „Für uns steht der sparsame Umgang mit Material oder der Ressource Wasser, etwa beim Händewaschen, im Vordergrund“, so Zebrowski

Speziell eingerichtete Jugendschalter

Rund um den Weltspartag veranstalten die Karlsruher Sparkasse und die Volksbank Karlsruhe in ihrem Geschäftsgebiet die Welt- oder Jugendsparwoche. Bei der Anzahl der Kinder, die in dieser Woche in Begleitung und mit der Sparbüchse im Gepäck zu den speziell eingerichteten Jugendschaltern kommen, gebe es große Unterschiede, je nachdem, ob es sich um das Stadtgebiet oder das ländliche Geschäftsgebiet handle, betont Birgit Kronberg, zuständig für den Bereich gesellschaftliches Engagement und Öffentlichkeitsarbeit bei der Sparkasse. „Die Filiale Stutensee hat beim Spardosensparen in der Jugendsparwoche zu den ersten fünf Filialen im gesamten Geschäftsgebiet gehört.“

„Sparen ist auch heute noch ein wichtiges und zeitgemäßes Thema, wie am Zuspruch der Mitglieder und Kinder, Eltern und Großeltern an der Sparwoche zu merken ist“, betont Sina Tagscherer, PR-Referentin der Volksbank Bruchsal-Bretten. Beide Geldinstitute wollen den Nachwuchs zum richtigen Umgang mit Geld sensibilisieren.

Lernpaket für Kinder

Im Vorfeld zur Jugendsparwoche hat die Sparkasse Karlsruhe einen Flyer „Sparen für Kinder“ an ihre jungen Kunden verschickt. „Wir bieten für Schulen ein von Bildungsexperten erstelltes digitales, lebensnah gestaltetes Lernpaket für alle Jahrgangsstufen, werbefrei und sofort einsetzbar“, so Kronberg.

„Der jährliche Besuch von 50 Kindergärten der Region steht als offizieller Bildungsauftrag der Volksbank auf dem Programm“, sagt Sina Tagscherer. Zudem würden für weiterführende Schulen in der Region Vorträge und Trainings rund um Finanzthemen, wie etwa Schuldenprävention angeboten.

nach oben Zurück zum Seitenanfang