Skip to main content

Politische Randalen

Polizeieinsatz an Partei-Infostand in Karlsruhe

Polizeikräfte haben vergangenen Samstag einen Streit am Infostand der Partei Alternative für Deutschland in der Karlsruher Innenstadt aufgelöst. Mitglieder der linken Szene hatten die Parteimitglieder angepöbelt und ein Plakat umgeworfen.

Die Streifenpolizisten haben unter anderem mit Platzverweisen gedroht. (Symbolfoto). Foto: Robert Michael/dpa

Der angemeldete Informationsstand der Partei Alternative für Deutschland (AfD) hatte in der Kaiserstraße gestanden. Dies teilte die Karlsruher Polizei am Montag mit.

Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte sich gegen 16.10 Uhr eine Gruppe von Anhängern der linken Szene dem Stand genähert. Daraufhin sollen die Personen einen Plakataufsteller umgeworfen und einen Streit mit den Standmitarbeitern begonnen haben. Dabei sollen die AfD-Anhänger von der linken Gruppe mehrfach beleidigt worden sein.

Darüber hinaus bildeten die Randalierer eine Menschenkette und zeigten ein Transparent, um vorbeilaufende Personen davon abzuhalten, zum Parteistand zu gelangen. Mehrere Polizeistreifen sorgten schließlich für eine Trennung der Lager. Durch das Androhen von Platzverweisen und die Polizeipräsenz wurden weitere Auseinandersetzungen verhindert.

nach oben Zurück zum Seitenanfang