Skip to main content

KSC mit Chancen bei Feyenoord

Karlsruher SC unterliegt Rotterdam im Testspiel mit 0:1

Der Karlsruher Sportclub hat sein letztes Testspiel vor dem Start der Zweitliga-Saison mit 0:1 gegen Feyenoord Rotterdam verloren. Dabei zeigte der KSC beim Gastspiel bei dem niederländischen Ehrendivisionisten durchaus vielversprechende Ansätze.

Der KSC mühte sich, unterlag aber letztlich mit 0:1 in Rotterdam. Foto: KSC

In den ersten Minuten musste KSC-Torhüter Benjamin Uphoff zwei Mal hinter sich greifen. Nach dem regulären Führungstor durch Haps, der in der 2. Minute aus 17 Metern für die Niederländer traf, erkannte der Schiedsrichter beim zweiten Treffer der Rotterdamer eine Minute später durch Larsson auf Abseits.

Pourié aus kurzer Distanz

Ab der zehnten Minute kamen die Karlsruher besser ins Spiel. Auf dem Feyenoord-Trainingsgelände kamen Lorenz, Wanitzek und Grozurek zu Chancen. Ganz nah am Ausgleich war Pourié, der in der 33. Minute aus kurzer Distanz abzog. Feyenoords Torhüter konnte den Schuss allerdings mit einem Reflex parieren. Eine weitere Großchance durch Hofmann entschärfte er kurz vor dem Ausgleich.

Schwartz wechselt Kader durch

Die zweite Hälfte begann ausgeglichen. Ab der 60. Minute wechselten die Trainer auf beiden Seiten kräftig ein. KSC-Coach Alois Schwartz wechselte den kompletten Kader durch, die Partie flachte etwas ab. Am Ende verteidigte Feyenoord die frühe Führung.

BNN
nach oben Zurück zum Seitenanfang