Skip to main content

Torjäger bleibt im Wildpark

Pourié verlängert bis 2022

Stroh-Engel geht, Pourié bleibt. Am Mittag hat der Karlsruher SC bekannt gegeben, dass Torjäger Marvin Pourié bis ins Jahr 2022 verlängert hat. „Ich fühle mich beim KSC und hier in der Region sehr wohl“, erklärte der 28-Jährige.

Marvin Pourié geht auch über die laufende Saison hinaus für den Karlsruher SC auf Torejagd. Foto: GES Foto: None

Stroh-Engel geht , Pourié bleibt. Am Mittag hat der Karlsruher SC bekannt gegeben, dass Torjäger Marvin Pourié bis 2022 verlängert hat.

Am vergangenen Sonntag bewies Marvin Pourié mit seinem Führungstreffer beim 2:1-Auftakterfolg des Karlsruher SC beim SV Wehen Wiesbaden, dass er auch in Liga zwei für den KSC wertvoll ist. Es dürfte nicht der letzte Treffer des 28-Jährigen im Trikot der Blau-Weißen gewesen. Wie der KSC am Mittwochnachmittag bekanntgab, hat der Torjäger beim KSC einen neuen Dreijahresvertrag bis 2022 unterschrieben. Pouriés ursprünglicher Kontrakt im Wildpark wäre 2020 ausgelaufen.

Starkes Signal

„Ich fühle mich beim KSC und hier in der Region sehr wohl“, erklärte Pourié, der in der vergangenen Spielzeit mit 22 Toren maßgeblich zum Aufstieg der Badener aus der Dritten Liga beigetragen hatte. „Das Bekenntnis für drei weitere Jahre beim KSC ist ein starkes Signal“, kommentierte Sportdirektor Oliver Kreuzer die Vertragsverlängerung von Pourié, der seit Januar 2018 für den KSC spielt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang