Skip to main content

Push-Nachrichten und Newsletter

Drei Wege, um BNN-Nachrichten direkt aufs Smartphone oder den PC zu bekommen

Die Vollsperrung auf der A8. Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl. Die Entscheidung über ein Bauvorhaben im Heimatort: Es gibt Ereignisse, über die man auf jeden Fall Bescheid wissen möchte. Aber wie findet man genau die Meldungen, die einen interessieren?

Es gibt viele Wege, sich über Nachrichten informieren zu lassen - beispielsweise durch die Push-Meldungen der BNN-Redaktion (links) oder von Google Discover (rechts).
Es gibt viele Wege, sich über Nachrichten informieren zu lassen - beispielsweise durch die Push-Meldungen der BNN-Redaktion (links) oder von Google Discover (rechts). Foto: Mikla/Adobe Stock / Montage: Oertel

Die BNN erleichtern dies ihren Leserinnen und Lesern, indem sie auf deren Interessen zugeschnittene Nachrichten direkt auf Smartphone, Tablet oder Computer-Desktop senden.

Dort landen Eilmeldungen genauso wie Hinweise auf weitere spannende Geschichten auf bnn.de.

Um immer topinformiert zu sein, stehen drei kostenlose Wege zur Auswahl:

1. Push-Mitteilungen von den BNN (funktioniert auf Android-Smartphones und auf Computern)

Unsere Redaktion schickt Ihnen die aktuellsten Nachrichten direkt auf den Bildschirm Ihres Computers oder Android-Smartphones. Anmelden können Sie sich dafür ganz einfach über diesen Anmelde-Link.

Daraufhin erscheint die Meldung: „Die Redaktion von bnn.de möchte dich mit Push-Nachrichten auf dem Laufenden halten.“ Klicken Sie hier auf „Erlauben“ – und schon sind die Benachrichtigungen aktiviert. Dies ist auch über die Glocke möglich, die links unten auf bnn.de zu sehen ist.

Meist reicht dies schon aus, um die Nachrichten zu erhalten. Je nachdem, wie Ihr Browser eingestellt ist, kann es jedoch sein, dass Sie zusätzlich die Zustellung der Benachrichtigungen in den Einstellungen erlauben müssen. Wie dies genau funktioniert, hängt zum einen davon ab, ob Sie mit Ihrem Handy oder am PC online sind. Zum anderen davon, welchen Browser Sie benutzen: Chrome, Firefox, Edge, Safari oder Samsung Internet. Die jeweils passende Beschreibung finden Sie in den FAQ. Da Apple diese Funktion nicht unterstützt, sind die Pushs auf iPhones nicht möglich.

Über das Glocken-Symbol können Sie die Push-Meldungen unserer Redaktion auch wieder deaktivieren. Dies ist zudem über diesen Abmelde-Link möglich.

2. Push-Mitteilungen von Google (funktioniert auf Android-Smartphones und auf Apple-iPhones)

Google bietet mit seinem Dienst „Google Discover“ ebenfalls die Möglichkeit, Nachrichten direkt aufs Handy gepusht zu bekommen – und das sowohl auf Android-Smartphones als auch auf iPhones. Wichtig: Hier können Sie die Nachrichten der BNN nicht direkt abonnieren. Stattdessen entscheidet Google basierend auf Ihrem Lese- und Suchverhalten, welche Artikel Ihnen angezeigt werden. Das heißt: Je häufiger Sie BNN-Artikel anklicken und auf bnn.de unterwegs sind, desto eher werden sie über Neuigkeiten informiert.

Auch hier gibt es je nach Betriebssystem und Browser unterschiedliche Wege, um die Push-Meldungen zu aktivieren. Am einfachsten ist dies über die Google App möglich. Laden Sie diese im Google Play Store oder in Apples App Store herunter. Befolgen Sie nun diese fünf Schritte:

Android:

  1. Öffnen Sie die Google App
  2. Klicken Sie rechts oben auf Ihre Initiale oder Ihr Profilbild
  3. Wählen Sie „Meine Daten in der Google Suche“ aus
  4. Tippen Sie unter „Kontrolle über alle Google-Produkte“ auf Web- & App-Aktivitäten.
  5. Aktivieren Sie „Web- und App-Aktivitäten“

iOs:

  1. Öffnen Sie die Google App
  2. Tippen Sie rechts oben auf Ihre Initiale oder Ihr Profilbild
  3. Klicken Sie auf „Suchverlauf“ oder „Suchaktivitäten“
  4. Wählen Sie „Aktivitäten werden gespeichert“ aus
  5. Aktivieren Sie „Web- & App-Aktivitäten“

Auch im Chrome-Browser können Sie die Benachrichtigungen aktivieren. Wie dies genau funktioniert, wird hier im Detail unter erklärt.

Um die Themen zu beeinflussen, die auf Ihrem Bildschirm erscheinen, können Sie Google mitteilen, was Sie interessiert. Dies funktioniert wie folgt:

  1. Öffnen Sie die Google App
  2. Klicken Sie rechts oben auf Ihre Initiale oder Ihr Profilbild
  3. Klicken Sie auf „Interessen“ und „Meine Interessen“
  4. Nun werden Themen angezeigt, die Google als interessant für Sie erachtet. Klicken Sie auf „Hinzufügen“ oder das Plus-Symbol, um Ihr Interesse an diesen Themen anzuzeigen.

Weitere Artikel, die Ihnen Google Discover empfiehlt, finden Sie auch direkt in der Google App unterhalb der Eingabemaske. Dort können Sie die BNN-Artikel auch mit einem Herz markieren. Dies sorgt ebenfalls dafür, dass Sie künftig mehr BNN-Inhalte angezeigt bekommen.

3. E-Mail-Newsletter der BNN (funktioniert auf allen Geräten)

Die Nachrichten, die Sie interessieren, liefern Ihnen die BNN auch direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Dazu können Sie einen – oder auch mehrere – unserer sechs Newsletter abonnieren. Die vier regionalen Newsletter versorgen sie je fünf Mal pro Woche um 18 Uhr mit Lesestoff:

  • aus Karlsruhe, Ettlingen und der Region
  • aus Pforzheim und dem Enzkreis
  • aus dem Kraichgau
  • sowie aus Mittelbaden und der Ortenau

Zudem gibt es zwei Themen-Newsletter:

  • Einmal in der Woche gibt es für Fußballfans den „Nur der KSC“-Newsletter direkt aus unserer Sportredaktion

  • Im „Radreporter“ beschäftigen sich unsere Redakteurinnen und Redakteure alle zwei Wochen mit den Themen, die Radfahrende in Karlsruhe bewegen.

Die kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren.

nach oben Zurück zum Seitenanfang