Skip to main content

Schnee wird von Straße auf Radwege geräumt

Radler in Karlsruhe klagen über vereiste Radwege

230 Kilometer lang sind die Hauptradwege durch Karlsruhe. Durch den Dauerschneefall am Mittwoch und die Minustemperaturen sind die Räumfahrzeuge der Stadt im Dauereinsatz. Aber nicht überall sind die Wege frei.

Wacklige Fahrt: Viele Radwege in Karlsruhe sind mit Schnee bedeckt. An Wegen direkt an Straßen, wie hier auf der Schwarzwaldbrücke über dem Güterbahnhof, kann das gefährlich werden. Foto: Jörg Donecker

Die Karlsruher Radfahrer müssen ihren Weg mit Bedacht wählen. Warm eingepackt trotzen sie den Minusgraden. Probleme macht ihnen allerdings der Schnee auf den Radwegen der Fahrradstadt.

Bei Neureut wurde der Schnee streckenweise von der Straße auf die Radwege geschoben, klagt ein BNN-Leser. „Karlsruhe ist halt doch eine Autostadt“, ärgert sich ein Radfahrer.

Der Schnee kann für die Radler schnell zur Gefahr werden. Besonders in Bereichen, an denen der Radweg direkt neben der Autospur verläuft.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang