Skip to main content

Künstliche Intelligenz analysiert Aktien

Wie zwei Karlsruher Studenten den Börsenmarkt revolutionieren wollen

Die Brüder Ramtin und Pedram Babaei studieren am KIT. Im vergangenen Jahr haben sie ein Start-up gegründet. Mittels Künstlicher Intelligenz wollen sie die Börse für alle zugänglich machen.

Unternehmensgründer: Die Brüder Ramtin (links) und Pedram Babaei haben im Juli 2020 ihr Unternehmen Bavest gegründet. Mit einer Künstlichen Intelligenz analysieren die Gründer den Aktienmarkt. Foto: Ramtin Babaei

Ein halbes Jahr haben Ramtin Babaei und sein jüngerer Bruder Pedram getüftelt und programmiert. Dann hatten die beiden KIT Studenten ihren Prototypen fertig. Entwickelt haben die Brüder eine Künstliche Intelligenz (KI). Mit dieser wollen sie den Börsenmarkt revolutionieren – vor allem für Privatanleger.

„Wir waren schon immer im Gründerfieber. Aber noch nie hat mich eine Idee selbst so überzeugt“, erzählt der 23-jährige Ramtin Babaei. Die beiden Brüder aus Bad Schönborn studieren am KIT, Ramtin Informatik und der zwei Jahre jüngere Pedram Wirtschaftsmathematik.

Pedram hat zu Beginn des Studiums angefangen Aktien zu kaufen. Bald darauf haben ihn Bekannte im Gespräch darüber nach Hilfe beim Aktienkauf gefragt. „Dann haben wir uns gefragt, ob man das nicht automatisieren kann.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang