Skip to main content

Auf direktem Weg zur B36

Zweite Rheinbrücke: Planungen für Querspange gehen in finale Phase

Mit der zweiten Rheinbrücke und einer direkten Verbindung zur B36 soll die Südtangente in Karlsruhe entlastet werden. Bis Ende des Jahres will das Regierungspräsidium Karlsruhe über eine mögliche Trasse für die Verbindung entscheiden.

Die Rheinbrücke Maxau verbindet das rheinland-pfälzische Wörth und Karlsruhe in Baden-Württemberg. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Die zweite Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe, die etwa 1,4 Kilometer entfernt von der alten geplant ist, soll die bereits bestehende Rhein-Querung verbessern.

Aber auch der Verkehr auf der rechtsrheinischen Seite soll davon profitieren. Deshalb plant das Regierungspräsidium Karlsruhe eine direkte, vierspurige Verbindung von der geplanten zweiten Rheinbrücke bis zur B36.

Weniger Verkehr in Knielingen

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang