Skip to main content

Die Polizei ermittelt

Brennender Hochsitz in Rheinstetten

Der Hochsitz musste komplett umgelegt werden, damit der Brand gelöscht werden konnte.

Der Hochsitz wurde mutwillig in Brand gesetzt. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Am Samstagabend, gegen 23.30 Uhr, verständigte ein Zeuge die Feuerwehr, da er hohe Flammen aus dem Wald zwischen Rheinstetten und Ettlingen wahrnehmen konnte. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizeibeamte fanden schließlich eine brennende Ansitzeinrichtung für Jäger in der Nähe des Wasserwerks, teilte die Polizei mit. Offenbar war der Hochsitz mutwillig in Brand gesteckt worden. Er musste komplett umgelegt werden um den Brand zu löschen.

Die Ermittlungen dauern an.

nach oben Zurück zum Seitenanfang