Skip to main content

Badesaison wird verlängert

Parken am Epplesee in Rheinstetten soll teurer werden

Die Kommunalpolitik hat sich dafür ausgesprochen, die Parkgebühren am Epplesee in Rheinstetten deutlich zu erhöhen. So soll der Besucheransturm eingedämmt werden.

Ein Hundestrand soll kommen: Angrenzend an den FKK-Bereich am Epplesee möchte die Stadt zwischen einer sogenannten „Mix-Zone“ und Familienstrand als Übergang eine begrenzte Fläche speziell für Badegäste mit Hund einrichten. Außerdem will die Stadt die Parkgebühren erhöhen. Foto: Susanne Garcia

Die Badesaison am Epplesee soll um vier Wochen verlängert werden und künftig vom 1. April bis Ende Oktober und nicht mehr wie bisher vom 15. April bis 15. Oktober dauern.

Dafür hat sich der Verwaltungs- und Finanzausschuss Rheinstetten in seiner jüngsten Sitzung ausgesprochen. Außerdem hat er dem Gemeinderat eine Anpassung der Badegewässerverordnung und der Parkgebühren empfohlen.

Ausgehend von einem ähnlichen Besucheransturm wie im vergangenen Jahr betonten Oberbürgermeister Sebastian Schrempp (CDU) und Ordnungsamtsleiter Ronald Daum, dass es sinnvoll wäre, den Besucherandrang über Parktarife und eine deutlich erkennbare Verkehrsführung zu steuern. So könnten Straßensperrungen, wie sie im Sommer 2020 nötig waren, vermieden werden.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang