Skip to main content

Etwa 40 Jahre alt, 180 cm groß und schwarze Bermudashorts

Nach exhibitionistischer Handlung am Epplesee: Polizei sucht Tatverdächtigen

Erneut kam es am Dienstagvormittag am Epplesee zu einem exhibitionistischen Akt. Die Polizei vermutet nun, dass es sich bei den Vorfällen von Sonntag und Dienstag um ein und den selben Täter handelt. Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise auf den Tatverdächtigen geben können.

Polizei sucht nach einem Mann, der sich am Epplesee öffentlich selbst befriedigte Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Die Polizei ist nach einer exhibitionistischen Handlung am Dienstagvormittag am Ufer des Epplesees auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können. Nach Aussagen der Polizei, sei ein Zusammenhang mit einer ähnlichen Tat am Sonntagabend auf dem Parkplatz der Neuen Messe ist nicht auszuschließen.

Aufmerksam auf den Täter wurde eine 72-jährige Frau, die gegen 10 Uhr am See schwamm. Sie sah am Westufer einen Mann, der offenbar onanierte. In der Nähe des Tatverdächtigen befanden sich mehrere weibliche Personen, die die Handlung eventuell nicht bemerkten.

Der Mann war zirka 40 Jahre alt und 180 cm groß. Er hatte eine schlanke Figur und trug eine schwarze Bermudahose. Da die Anzeige bei der Polizei erst verspätet erfolgte, konnte der Täter nicht mehr am See festgestellt werden.

Die Ähnlichkeiten der beiden Täterbeschreibungen könnten bedeuten, dass es sich beim Fall am Epplesee um den gleichen Mann handelt, der bereits am Sonntag gegen 22 Uhr auf dem Parkplatz der Neuen Messe auffällig geworden ist. Dort zeigte er sich zwei jungen Frauen während er sich selbst befriedigte.

Polizei sucht Zeugen

Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Karlsruhe unter (0721) 666-5555 entgegen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang