Skip to main content

Einnahmen für sechs Projekte

Stadt Rheinstetten plant mit 120.000 Euro aus dem „Umwelteuro“

Wer in Rheinstetten am Epple- oder Fermasee parkt, muss seit 2021 einen sogenannten „Umwelteuro“ zahlen. Nun hat die Stadt beschlossen, was sie mit den daraus generierten Einnahmen machen will.

Wer in Rheinstetten am Epplesee parken will, muss einen „Umwelteuro“ zahlen. Gleiches gilt für den Fermasee.
Wer in Rheinstetten am Epplesee parken will, muss einen „Umwelteuro“ zahlen. Gleiches gilt für den Fermasee. Foto: Daniel Kotulla

Weiterlesen mit

Sie haben bereits ein Abo?

Anmelden

Monatsabo: Jetzt für 1 € testen

9,90 €
ab dem 2. Monat
  • 4 Wochen für 1 € lesen
  • Monatlich kündbar
  • Zugang zu allen BNN+ Artikeln
Jetzt Monatsabo abschließen

Jahrespass: Jetzt 19,80 € sparen

99 €
im Jahr
  • 2 Monate geschenkt
  • Endet automatisch nach einem Jahr
  • Zugang zu allen BNN+ Artikeln
Jetzt Jahrespass abschließen
nach oben Zurück zum Seitenanfang