Skip to main content

Einige Zahlungen stehen noch aus

Vertrauliche Daten verschwunden? Erneuter Ärger um Geld für Impfhelfer aus der Region Karlsruhe

Sind vertrauliche Daten aus den Impfzentren auf dem Weg nach Stuttgart verschwunden? Das glauben einige Impfhelferinnen aus der Region Karlsruhe, die vergeblich auf ihre Bezahlung warten. Das Sozialministerium ist sich keiner Schuld bewusst.

Viel Frust trotz der großen Hilfsbereitschaft: Zahlreiche Impfhelferinnen an den Impfzentren in Karlsruhe haben bis heute ihre Löhne für Einsätze im Januar und Februar nicht erhalten. (Symbolfoto) Foto: Bernd Weissbrod picture alliance/dpa

Lisa Fischer ringt um Worte, um ihren Zustand zu beschreiben. Irgendetwas zwischen Fassungslosigkeit und Fatalismus wird es sein.

„Wenn ich auf dieses Geld angewiesen wäre, dann wäre ich jetzt wahnsinnig wütend. So bin ich einfach nur zornig, dass man so mit Menschen umgeht“, sagt die 36-jährige medizinische Fachangestellte (MFA), die fünf Monate nach ihrem Einsatz als Impfhelferin in Karlsruhe noch immer keinen Euro Lohn vom Land Baden-Württemberg gesehen hat.

Die zweifache Mutter aus Stutensee hatte im April die BNN kontaktiert und damit einen Skandal ins Rollen gebracht. (BNN+) Fischer, die anders heißt und aus Angst um ihren Arbeitsplatz ihren echten Namen nicht in den Medien sehen möchte, hatte sich 2020 als Impfhelferin beim Zentralen Impfzentrum in Rheinstetten gemeldet.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang