Skip to main content

Epplesee in Rheinstetten

Zeugensuche nach Raubüberfall mit Körperverletzung in Mörsch

Ein Mann wurde am Samstagnachmittag körperlich verletzt und ausgeraubt. Die Polizei nahm den Tatverdächtige am Abend von der Polizei fest. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen und Hinweisen.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Am Samstagnachmittag hat ein 27-Jähriger einen 30-Jährigen Mann körperlich angegriffen und daraufhin ausgeraubt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Nach ersten Erkenntnissen sind drei Männer am Samstag gegen 15.15 Uhr von Pforzheim nach Rheinstetten gefahren. Dort wollten sie an den Epplesee baden gehen. Ihre Auto, eine Mercedes A-Klasse mit Pforzheimer Kennzeichen, stellten sie am Gewerbering in Mörsch ab.

Auf Grund von Streitigkeiten ist es nach derzeitigem Ermittlungsstand zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei der drei Männer gekommen. Dabei warf der 27 Jahre alte Mann zunächst Gegenstände auf den 30-Jährigen und schlug diesen dann mit Fäusten zu Boden. Der 30 Jahre alte Mann verletzte sich dabei.

Daraufhin hat der Tatverdächtige den Rucksack des 30-Jährigen durchsucht und daraus eine Sonnenbrille im Wert von über hundert Euro und Bargeld aus der Geldbörse entnommen. Danach trat er wieder auf den am Boden liegenden Mann ein, bis er letztlich zu Fuß floh. Der Verletze alarmierte schließlich die Polizei.

Der dritte Mann in der Gruppe, ein 39-Jähriger, war nach Aussagen nicht in die Auseinandersetzung verwickelt.

Eine Polizeibesatzung der Stadt Pforzheim hat den Tatverdächtigen schließlich gegen 20.45 Uhr bei einer Fahrzeugkontrolle in Engelsbrand ausfindig gemacht. Die weitere Sachbearbeitung hat zwischenzeitlich die Kriminalpolizei Karlsruhe übernommen. Zeugen und Hinweisgeber sollen sich telefonisch bei dem Kriminaldauerdienst der Kripo Karlsruhe unter der Telefonnummer (07 21) 6 66 55 55 melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang