Skip to main content

Fast-Food-Kette

Schaben in Karlsruher Filiale: Subway nimmt Stellung

Nach dem Bekanntwerden der Hygienemängel in der Subway-Filiale im Karlsruher Hauptbahnhof hat die Medienagentur der Firma Subway mit einer Stellungnahme reagiert. „Wir sind über diesen Vorfall natürlich informiert und unterstützen unseren Franchisepartner in der restlosen Aufklärung. Der beschriebene Vorfall fand im Februar statt,“ heißt es in der Erklärung.

Ein Sandwich in einer Filiale der Fast-Food-Kette Subway. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Die Behörden veröffentlichen die Kontrollberichte von Restauraunts, nachdem Verbraucher das auf der Online-Plattform „Topf Secret“ beantragen. Darunter fiel auch die Filiale im Hauptbahnhof.

Nach Bekanntwerden der Situation sei das Restaurant sofort einer professionellen Schädlingsbekämpfung unterzogen und grundlegend – in mehrmaligen Abständen – geprüft worden. Auf der Suche nach der Ursache, um einen wiederholten Befall auszuschließen, habe ein externer Gutachter bestätigt, dass es keinen Schädlingsherd im Restaurant gab. In den meisten Fällen wurde ein Schädling von außen, beispielsweise über das alte Bahnhofsgebäude, eingebracht.

Subway betont strikte Hygienevorgaben

„Unsere Lieferanten, Zutaten, Lagerungsbedingungen und Verarbeitungsmethoden erfüllen die höchsten Standards, was Qualität und Sicherheit angeht“, schreibt die Medienagentur der Firma Subway. Alle Subway-Restaurants müssten sich ausnahmslos an strikte Hygienevorgaben und alle geltenden Richtlinien der Lebensmittelsicherheit halten.

Neben Kontrollen der Behörden gebe es regelmäßige interne Überprüfungen. Bei Verstößen gegen die strengen Produktsicherheits- und Qualitätsstandards setze man sich umgehend mit den Ansprechpartnern in Verbindung und leite die nötigen Schritte zur Behebung ein.

nach oben Zurück zum Seitenanfang