Skip to main content

Eltern fordern zuverlässige Rahmenbedingungen

Präsenzunterricht startet: Schulen haben noch nicht genügend Schnelltests

Kinder und Schulpersonal sollen von Montag an zweimal in der Woche getestet werden, doch in vielen Schulen im Stadt- und Landkreis gibt es noch nicht genügend Schnelltests.

Zurück in den Präsenzunterricht: Schüler an allen Schulen sollen von Montag an zweimal in der Woche getestet werden. Doch ob die Zahl der Schnelltests ausreicht, ist bislang noch unsicher. Foto: Christoph Soeder/dpa

Die erschütternde Nachricht für die Eltern in Bruchsal kam am Donnerstag: In allen Bruchsaler Schulen gibt es nicht genügend Schnelltests vor dem geplanten Wechsel zurück in den Präsenzunterricht an diesem Montag, 19. April.

Aus internen Kreisen heißt es, dass an einigen Schulen gerade mal 40 Prozent der von der Landesregierung versprochenen Tests angekommen seien. Diese reichten für einen Testdurchgang.

Folgten nicht weitere Tests, stünde der Präsenzunterricht wieder vor dem Aus. In Karlsruhe sollen bereits zwei Schulen die Eltern darüber informiert haben, dass ein Schulstart am Montag aufgrund der Testkapazitäten nicht möglich sei.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang