Skip to main content

18. Karlsruher Bierbörse

So feiern die Karlsruher auf der Bierbörse

Vor dem Karlsruher Schloss die Schlosslichtspiele, hinter dem Schloss die Bierbörse – das ist das Bild am Freitag- und Samstagabend Ende August im Schlossgarten der Fächerstadt. Die Bierbörse entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Feste in Karlsruhe und der Region.

Na dann Prost: Im Karlsruher Schlosspark hat am Freitagabend die Bierbörse begonnen. Foto: tra

Vor dem Karlsruher Schloss die Schlosslichtspiele , hinter dem Schloss die Bierbörse – das ist das Bild am Freitag- und Samstagabend Ende August im Schlossgarten der Fächerstadt. Die Bierbörse entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Feste in Karlsruhe und der Region.

Rund 60 Stände und Bühnen mit Live-Musik von Cover Up , Danny & The Boys , Mad House , The Crusty Moors und Q-Stall Partyband sorgen dafür, dass die Besucher auf ihre Kosten kommen. Die Bierliebhaber können aus mehr als 500 verschiedenen Bieren bei dem nach Angaben des Veranstalters größten Bierfests in Baden-Württemberg wählen. Neben exotischen und überregionalen Bieren gibt es auch wieder Stände lokaler Brauereien auf dem Fest.

Impressionen

Weitere Feste:

Öffnungszeiten und Anreise

Am Samstag hat die Bierbörse von 15 bis 24 Uhr und am Sonntag von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Besucher erreichen den Schlossgarten ideal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Haltestelle Marktplatz), Autofahrer können direkt in der Schlossplatz-Parkgarage unter dem Veranstaltungsgelände parken.

In 2020 wird es wieder eine Bierbörse geben. Der Termin steht aktuell noch nicht fest. Der Eintritt ist frei.

Mehr zu den Schlosslichtspielen:
nach oben Zurück zum Seitenanfang