Skip to main content

Ab Dienstag buchbar

So werden die Termine für die Coronavirus-Impfungen in Karlsruhe und dem Südwesten vergeben

Der Impfstoff gegen das Coronavirus ist da. Mit dem Start der bundesweiten Impfaktion werden nun auch Termine für das Impfzentrum Karlsruhe (ZIZ) vergeben. So läuft die Vergabe ab:

Der erste Pieks: Philipp Morakis impft Achim Aisenbrey am 27. Dezember beim Testlauf für das Zentrale Impfzentrum in der Messe Karlsruhe. Am ersten Tag bekamen neben ihm mehrere Mitarbeiter des Städtischen Klinikums das Vakzin gespritzt. Foto: Jörg Donecker

Seit Sonntag, 27. Dezember, sind bundesweit die Impfungen gegen das Coronavirus gestartet. Im Impfzentrum Messe Karlsruhe (ZIZ) gab es zur selben Zeit noch einen Probelauf. Nun werden erste Zeitfenster für den Regelbetrieb freigeschaltet. Das teilte die Stadt Karlsruhe am Montagabend mit.

Diese werden ab Dienstag, 29. Dezember, für Impfwillige aus der ersten Gruppe buchbar sein. Dieser Gruppe, gemäß Paragraph 2 der Coronavirus-Impfverordnung, gehören beispielsweise Personen über 80 Jahre, Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen sowie hoch exponiertes Klinik- und Pflegepersonal an. Die Termine sind dann für die folgenden Wochen freigeschalten.

Die Anzahl der Zeitfenster orientiert sich an den Ressourcen bei Impfstoff, Personal oder anderen Faktoren und wird täglich überprüft und aktualisiert. Die Stadt Karlsruhe weist in der Mitteilung daraufhin, dass die Terminvergabe nicht lokal über das ZIZ geregelt wird. Dafür gebe es einen zentralen Impfservice. So werden Menschen, die sich gegen das Coronavirus impfen lassen wollen, einem Impfzentrum zugeordnet. Und so können die Termine gebucht werden:

• über www.116117.de (oder direkt https://www.impfterminservice.de/impftermine)

• über die App 116117

• über die Telefonhotline 116117. Die Anrufer werden von dort an ein Callcenter weitergeleitet.

• Gehörlose Menschen können per Videotelefonie über die Webseite einen Termin erhalten. Der folgende Link ist aber derzeit noch nicht freigeschaltet: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheitpflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/videochat-gebaerdensprache/

Bei der Terminvergabe erfolgt bereits eine Schnellprüfung der Impfberechtigung.

nach oben Zurück zum Seitenanfang