Skip to main content

2.000 Teilnehmer erwartet

Straßensperrungen in Karlsruhe wegen Fridays-for-Future-Menschenkette

Eine Menschenkette mit 2.000 Teilnehmern will Fridays for Future am Freitag in der Innenstadt bilden. Dafür müssen einige Straßen in Karlsruhe gesperrt werden.

Lautstarker Protest gegen die Klimapolitik: Im Rahmen eines globalen Aktionstags gehen am Freitag in Karlsruhe wieder mehrere Tausend Menschen für einen besseren Schutz der Umwelt auf die Straße. Foto: jodo

Die Fridays for Future-Bewegung will am 25. September eine Menschenkette mit mehreren Kilometern Länge bilden. Wie die Stadt Karlsruhe mitteilte, soll die Kette an der Kreuzung Moltke-/Erzbergerstraße beginnen, führt dann durch die Moltkestraße und den Schlossgarten, über die Richard-Willstätter-Allee sowie die Straße Am Fasanengarten bis zur Parkstraße. Rund 2.000 Teilnehmer werden erwartet.

Ab 11 Uhr werden deswegen die Streckenabschnitte der Moltkestraße zwischen Erzberger Straße und Schlossgarten sowie die Straße Am Fasanengarten gesperrt. Die Sperrung betrifft außerdem die Versammlungsstrecke innerhalb des Schlossgartens und der Richard-Willstätter-Allee.

Die Querungen des Adenauerrings in Höhe Moltkestraße und im Bereich der Universität sind zwischen 11.30 und 12.30 Uhr nicht möglich. Der Streckenabschnitt der Willy-Brandt-Allee und der Hans-Thoma-Straße sind sowohl für den stadteinwärts als auch für den stadtauswärts fahrenden Verkehr über den gesamten Versammlungszeitraum gesperrt.

Aufgrund des Streckenverlaufs kann es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Von Straßensperrungen betroffen sind auch weitere Straßen im Umfeld der Versammlungstrecke. Das Ordnungs- und Bürgeramt empfiehlt, die betroffenen Bereiche weiträumig zu umfahren.

nach oben Zurück zum Seitenanfang