Skip to main content

Eine Krankheit, die das Leben verändert

Tabu-Thema Demenz: Angehörige kämpfen mit Schamgefühlen und großem Verlust

Wenn der Verstand abbaut, ziehen sich viele Menschen zurück. Eine Krankheit, die alles verändert. Doch Experten und Betroffene im Landkreis Karlsruhe erleben Demenz noch immer als Tabu-Thema.

Wenn der Verstand abbaut, ziehen sich viele Menschen zurück. Experten und Betroffene im Landkreis Karlsruhe erleben Demenz noch immer als Tabu-Thema. Foto: Lightfield Studios / Adobe Stock

Es sind die seltenen klaren Momente des Ehemanns, die ihr ein wenig vom gemeinsamen Leben zurückgeben. Denn dieses gerät zumindest für einen der beiden immer mehr in Vergessenheit. Kurz vor seinem Tod kehrt die Erinnerung aber ein letztes Mal zurück: „Meine Frau“, sagt er noch.

13 Jahre lang pflegt Anna L. ihren dementen Mann. Ihren echten Namen will sie nicht preisgeben – zu groß ist weiterhin der Wunsch, ihren Partner vor der Verurteilung anderer zu schützen. Denn viele öffentliche Erlebnisse sind geprägt von Scham und Abgrenzung. Demenz erlebt Anna L. vor allem als Tabu-Thema.

„Die Krankheit hat über 30 Jahre mein Leben gelenkt“, erzählt die Frau. Schon früh erlebt sie mit, wie ihr einst belesener Großvater dement wird. Später wird bei ihrer Mutter dasselbe Schicksal diagnostiziert. Auch ihr Mann leidet an der Krankheit.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang