Skip to main content

Start und Ziel im Citypark

Teile der Karlsruher Innenstadt am Freitag wegen Fridays for Future für Verkehr gesperrt

Am Freitag, 23. September, geht die Fridays-for-Future-Bewegung in Karlsruhe wieder auf die Straßen. Wer sich auskennt, sollte bestimmte Bereiche der Innenstadt umfahren.

Fridays For Future hatte schon im Vorfeld mit Sprühkreide-Botschaften zur Demo eingeladen.
Fridays For Future ist wieder unterwegs: In Karlsruhe müssen Straßen gesperrt werden. Foto: Tanja Mori Monteiro

Wegen des Globalen Klimastreiks der Fridays-for-Future-Bewegung müssen Karlsruher am Freitag, 23. September, mit Straßensperrungen rechnen. Etwa 2.000 Teilnehmer werden bei der Demonstration erwartet, teilte die Stadt in einer Pressemeldung mit.

Beginn der Aktion mit einer Auftaktkundgebung soll um 11.30 Uhr sein, das Ende ist nach einer Abschlusskundgebung voraussichtlich gegen 15.30 Uhr geplant.

Fridays for Future Karlsruhe startet im Citypark

Die Demonstranten starten im Citypark und laufen dann über die Kriegsstraße zum Ettlinger Tor. Danach geht es über die Karl-Friedrich-Straße zum Marktplatz.

Von dort laufen die Teilnehmer über die Kaiserstraße, Waldhornstraße und Ludwig-Erhard-Allee zurück zum Citypark. Aufgrund der Versammlung wird es zahlreiche Straßensperrungen entlang der Strecke geben.

Ab 15.30 Uhr soll der Verkehr wieder normal fließen. Für den gesamten Zeitraum der Versammlung einschließlich kann es jedoch im Innenstadtbereich zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, so die Stadt.

Ortskundige Karlsruhern wird geraten den Bereich zu umfahren

Das Ordnungsamt empfiehlt Ortskundigen daher, das Umfeld des Cityparks und die von der Aufzugsstrecke betroffenen Straßen weiträumig zu umfahren.

Bahnfahrer müssen nicht mit Beeinträchtigungen rechnen, heißt es auf Nachfrage dieser Redaktion von einem Sprecher des KVV.

nach oben Zurück zum Seitenanfang