Skip to main content

Videoclip als Vorbeugemaßnahme

„Uff Badisch“: Polizei Karlsruhe warnt Senioren vor Trickbetrügern

Als Enkel oder Polizisten geben sich Betrüger immer wieder bei Senioren aus, um beträchtliche Geldsummen und Wertgegenstände zu erbeuten. Nun machen die Badisch Bühn und die Karlsruher Polizei gemeinsame Sache, um die ältere Bevölkerung aufzuklären.

Wenn der Enkel mal wieder anruft, heißt das für Großmütter nicht immer etwas Gutes - zumindest wenn der Enkel gar keiner ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration

Allen Warnungen zum Trotz fallen vor allem immer wieder ältere Menschen auf Trickbetrüger herein. Wie die Polizei in Karlsruhe bekannt gab, geht sie nun einen neuen Weg bei der Prävention. Zusammen mit dem Mundarttheater Badisch Bühn drehte sie einen Videoclip, der über die Gefahren aufklärt.

Durch Anrufe, bei denen die Gutgläubigkeit der älteren Menschen ausgenutzt werde, versuchten die dreisten Betrüger, sich hohe Summen an Bargeld zu ergaunern. Mit diesem Clip soll auch die jüngere Generation sensibilisiert werden, damit diese das richtige Verhalten bei verdächtigen Anrufen mit ihren Angehörigen besprechen.

Betrüger hatten im vergangenen Jahr im Südwesten mit dem sogenannten Enkeltrick und als falsche Polizisten rund 10,5 Millionen Euro erbeutet. Die Zahl der bekannten Fälle hatte sich im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt, wie aus der im vergangenen März veröffentlichten Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) des Landes Baden-Württemberg hervorgeht.

nach oben Zurück zum Seitenanfang