Skip to main content

Zwei Schwerverletzte

Stauende übersehen: Heftiger Lkw-Unfall auf A5

Wegen eines schweren Lkw-Unfalls ist die A5 derzeit zwischen dem Weinheimer Kreuz und der Anschlussstelle Hemsbach in beiden Richtungen gesperrt. Mehrere Lastwagen sollen miteinander kollidiert sein. Mindestens eine Person wurde eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Auf der A5 hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Der Fahrer eines Autotransporters hatte ein Stauende übersehen und war auf einen zweiten Lkw aufgefahren. Foto: Priebe

Auf der A5 zwischen dem Kreuz Weinheim und der Anschlussstelle Hemsbach hat am Montagmorgen ein Lkw-Fahrer ein Stauende übersehen. Zwei Lkw-Fahrer wurden schwer verletzt. Derzeit laufen die Aufräumarbeiten, die A5 ab dem Weinheimer Kreuz ist nach wie vor gesperrt.

Laut Angaben der Polizei war der 48-jährige Fahrer eines Autotransporters um kurz nach 11 Uhr auf den stehenden Lkw eines 60-Jährigen an einem Stauende aufgefahren und hatte diesen auf zwei davor stehende Lkw aufgeschoben. Sowohl der 48-Jährige, als auch der 60-Jährige wurden in ihren Führerhäusern eingeklemmt und schwer verletzt.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Während der Fahrer des Autotransporters mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht wurde, musste der 60-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Derzeit laufen auf der A5 zwischen dem Weinheimer Kreuz und der Anschlussstelle Hemsbach die Aufräumarbeiten. Der aufgestaute Verkehr wird zunächst in Richtung Frankfurt an der Unfallstelle bis zur nächsten Ausfahrt vorbeigeleitet.

A5 ab Weinheimer Kreuz nach wie vor gesperrt

Ansonsten bleibt die A5 ab dem Weinheimer Kreuz nach wie vor gesperrt. Die Sperrung zwischen Weinheim und Heidelberg ist mittlerweile wieder aufgehoben.

Der Stau war die Folge eines Unfalls am frühen Montagmorgen auf der A5 bei Bensheim, der bis kurz vor das Weinheimer Kreuz zurückreichte.

BNN
nach oben Zurück zum Seitenanfang