Skip to main content

Gebürtiger Karlsruher

VfB Stuttgart holt Pasalic vom KSC

Der Karlsruher SC muss auf eines seiner Talente in der neuen Saison verzichten: Marko Pasalic verlässt den KSC und wechselt zum VfB Stuttgart. Die Schwaben holen den 18-Jährigen für die eigene U21-Mannschaft, die in der Regionalliga Südwest spielt. Das vermeldete der VfB via Facebook.

Marco Pasalic - hier im Trainingslager im vergangenen Jahr in Tirol - geht nach Stuttgart. Foto: N/A

Der Karlsruher SC muss auf eines seiner Talente in der neuen Saison verzichten: Marco Pasalic verlässt den KSC und wechselt zum VfB Stuttgart. Die Schwaben holen den 18-Jährigen für die eigene U21-Mannschaft, die in der Regionalliga Südwest spielt. Das vermeldete der VfB via Facebook.

Pasalic, der vornehmlich im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann, stammt gebürtig aus Karlsruhe. In der Vergangenheit bekundete Medienberichten zufolge auch der FC Bayern München Interesse an dem Spieler. Zu einer Verpflichtung kam es trotz angeblichem Probetraining nicht. Nun verkündeten die Schwaben über die Facebook-Seite der Jugendteams "Junge Wilde" die Verpflichtung des Karlsruhers.

Pasalic spielte für mehre KSC-Jugendmannschaften

Beim KSC durchlief Pasalic, der auch bei der TSG Hoffenheim spielte, mehrere Jugendteams. Von den Kraichgauern kehrte er 2016 in den Wildpark zurück. Für die Karlsruher absolvierte er 16 Partien in der U17-Bundesliga und 22 Spiele in der A-Jugendbundesliga.

Außerdem gaben die Erstliga-Absteiger aus Stuttgart heute bekannt, dass sich Philipp Klement vom SC Paderborn für den VfB Stuttgart entschieden hatte. Der gebürtige Ludwigshafener entschied sich damit gegen die Bundesliga mit den Ostwestfalen für die er 16 Tore in der vergangenen Saison erzielte. Klement sei von der "langfristigen Perspektive des Vereins und der Spielidee des Trainers überzeugt", ließ er sich auf der Homepage des VfB zitieren. Neuer Trainer in der kommenden Spielzeit wird der Ex-KSC-Jugendcoach Tim Walter.

obit/BNN
nach oben Zurück zum Seitenanfang