Skip to main content

Kochen und virtueller Kindergeburtstag

Volkshochschule Karlsruhe setzt auf digitale Angebote

Während Corona dominiert, verschieben sich Prioritäten. Darauf reagiert auch die Volkshochschule Karlsruhe und bietet vermehrt Online-Kurse an. Bei denen kann zum Beispiel gemeinsam gekocht und gegessen werden. Aber auch beim perfekten Augenmake-up hat die VHS Tipps parat.

Die Volkshochschule Karlsruhe will mit kreativen Ideen durch den Lockdown kommen. Foto: Jörg Donecker

Kochen vor dem Computer, Gedichtinterpretation am Bildschirm oder ein digitaler Kindergeburtstag: In Zeiten, in denen der direkte Kontakt nicht möglich ist, setzt auch die Volkshochschule (VHS) vermehrt auf virtuelle Angebote.

Mit den digitalen Schnupperwochen bis zum 6. März will die VHS Interessierten nun die Online-Kurse näherbringen. „Die Hürden sollen niedriger werden“, erklärt dazu Programmdirektorin Bärbel Bohn.

Gerade in der oft isolierten Coronazeit laute das Motto „Gemeinsam statt einsam“.

Yoga, Pilates oder „Mittagslese“

Das Angebot ist breit gefächert. So gibt es neben verschiedenen Sprachkursen auch Sportangebote – wie Yoga, Pilates oder MamaFit für Mütter mit Babys in Tragehilfen. Auch Kunst und Kultur stehen auf dem Programm der VHS.

Zum Beispiel bei der „Mittagslese“: Hier erhalten die Teilnehmer ein Gedicht, das dann einen Tag später unter fachkundiger Leitung einer Dozentin gemeinsam in einem Online-Treffen besprochen wird.

Die VHS ist ein Ort der Begegnung.
Beatrice Winkler, Leiterin der VHS-Marketingabteilung

Bei der „Kochreise“ wird das Essen nicht nur gemeinsam zubereitet, sondern am Ende auch zusammen virtuell verspeist. „Die VHS ist auch in Zeiten von Corona ein Ort der Begegnung“, betont Beatrice Winkler, die Leiterin der VHS-Marketingabteilung.

Von der eigenen Küche aus nehmen kulinarisch Interessierte von März bis Juni an Kochevents in ganz Deutschland teil: Leipzig, Eschweiler, Konstanz, Karlsruhe, Straubing, Kaiserslautern und Bremen stehen auf der Reiseroute.

Strahlende Augen über der Maske

Corona hat die VHS auch kreativ werden lassen, so gibt es neue Online-Kurse, die vorher so nicht im Programm waren. Beispielsweise der Mini-Workshop „Strahlendes Augen-Make-up“, schließlich liegt der Fokus in Zeiten des Masketragens eher auf der oberen Gesichtshälfte.

Oder auch das virtuelle Angebot „Stimme, Sprechen und Persönlichkeit“. So werde die Stimme bei Online-Konferenzen ganz anders gefordert als bei realen Treffen, heißt es von Seiten der VHS. Neu ist auch das Angebot „Die essbare Wildpflanze der Woche“ oder der Kurs „Objekte erzählen Geschichten“.

Beim „Freundinnen-Tag“ kann gemeinsam ein Thema gebucht werden, etwa aus dem Bereich Kunst. Für Familien besteht zudem bei verschiedenen Angeboten die Möglichkeit des virtuellen Austauschs.

Ermutigung für Ältere

Bei ihren Kursen hat die VHS auch ältere Menschen besonders im Blick. Gerade diese wolle man unterstützen und ermutigen, die digitalen Angebote zu nutzen, erklärt VHS-Leiter Erol Weiß. Keiner solle Sorge haben, sich dabei zu blamieren. Dafür steht das Team der VHS Interessierten bei Bedarf auch am Telefon mit Rat und Tat zur Seite.

Und neben den Älteren sind auch die Jüngeren nicht vergessen. So gibt es etwa für Mütter und Babys spezielle Online-Kurse. Kinder ab sechs Jahren können einen virtuellen Kindergeburtstag feiern. Bis zu sechs Mädchen und Jungen können eingeladen werden und wählen, was bei der digitalen Party zusammen gemacht wird.

Unter Anleitung der Jugendkunstschule gibt es dabei Angebote wie Trickfilm, Zaubern, Schmuck gestalten oder basteln. Das Geburtstagskind und die Gäste erhalten für die Feier eine Materialkiste und werden von einem Kunst- oder Medienpädagogen begleitet.

Programm und Buchungen

www.vhs-karlsruhe.de

(07 21) 98 57 50

nach oben Zurück zum Seitenanfang