Skip to main content

Teufelskreis beim Klimawandel

Warum sich trotz Hitzewelle niemand eine Klimaanlage kaufen sollte

Klimaanlagen im eigenen Zuhause sind in Deutschland noch nicht allzu verbreitet. Doch die Geräte werden beliebter, weil es im Sommer immer wärmer wird. Dabei tragen die Betreiber von Klimaanlagen selbst wesentlich zur Klimaerwärmung bei.

Sorgen für Abkühlung, tragen aber auch zur Klimaerwärmung dabei: Moderne Klimaanlagen sind umstritten. Foto: Imago/xSimonxAdomatx

Ein bis zwei Prozent der Wohnfläche in Deutschland sind laut Umweltbundesamt klimatisiert – im Gegensatz zu Bürogebäuden, von denen rund die Hälfte über Klimaanlagen verfügen. Bei Büros ist der Bedarf größer als bei Wohnungen, weil sich oft viele Leute während der heißesten Stunden des Tages in kaum verdunkelbaren Räumen aufhalten.

Zuhause empfinden die meisten Deutschen noch keinen Bedarf für eine eigene Klimaanlage, doch das könnte sich in den kommenden Jahren ändern.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang