Skip to main content

Bunte Nacht der Digitalisierung

Wie Digitalisierung das Leben verändert

Bei der Arbeit, in der Freizeit, im Konsumverhalten und vielen weiteren Bereichen verändert sich das Leben der Menschen mit der Digitalisierung. Noch vor dreißig Jahren hätte sich niemand vorstellen können, was von unterwegs mit dem Smartphone alles möglich ist.

Bei den Einrichtungen konnten sich die Besucher über die Arbeitsweisen der Firmen informieren. Foto: Hora

Digitale Inhalte sind ein fester Bestandteil des Alltags geworden – von der Whatsapp, über das Einkaufen im Internet, das Streamen von Musik und Filmen bis hin zum Online-Banking.

Intuitive Nutzung der digitalen Welt

Immer wieder wird in diesem Zusammenhang die Aussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel zitiert, als sie 2013 sagte, dass das Internet Neuland wäre. Heute ist es alles andere als das. Kleinkinder wachsen mit Tablets auf und bedienen die digitalen Kanäle bereits intuitiv. Und auch Senioren integrieren Sprachassistenten oder Computerspiele in ihr Leben.

Leser-Umfrage in Karlsruhe

Durch die Digitalisierung werden viele Dinge vereinfacht und auch beschleunigt. Anlässlich der „Bunten Nacht der Digitalisierung“ in Karlsruhe fragten die BNN-Mitarbeiter Marc Dietz und Tanja Rastätter die Besucher, wie sich ihr Leben durch Digitalisierung verändert.

Impressionen der „Bunten Nacht der Digitalisierung“

Rund 100 Einrichtungen und Firmen beteiligten sich an der ersten „Bunten Nacht der Digitalisierung“. Vom Rathaus, über das Cyberforum und die BNN-Geschäftsstelle in der Lammstraße bis hin zum Abschlussevent im ZKM war in der Fächerstadt am Freitagabend viel los. So stellte Online-Redaktionsleiter Daniel Stahl die Berufe des BNN-Verlagshauses von Web-Developer bis hin zu Online-Sales-Manager sowie das Arbeiten einer Online-Redaktion vor und lud gemeinsam mit Kollegen zum Austausch über lokale Themen ein.

nach oben Zurück zum Seitenanfang