Skip to main content

Die Freilichtkinos der Region

Wo Cineasten rund um Karlsruhe Kinofilme unter dem Sternenhimmel genießen können

Filme im Freien zu sehen - darauf müssen Kinogänger auch diesen Sommer nicht verzichten. In der Region gibt es mehrere Freilichtkinos.

A Star is Born: Das Musikdrama mit Lady Gaga und Bradley Cooper gehört zu den vielen Filmen, die in den Open-Air-Kinos gezeigt werden. Foto: Warner Bros GmbH

Den Lieblingsfilm noch einmal auf großer Leinwand sehen? Oder den Streifen, den man verpasst hat? In den kommenden Wochen bietet sich reichlich Gelegenheit dazu. Und dies in einer ganz besonderen Atmosphäre. In mehreren Städten verwandeln sich verschiedene Plätze nach Einbruch der Dunkelheit in Kinos. Ihre Besucher verfolgen unter dem Sternenhimmel, wie Liebespaare sich finden, Helden sterben oder Witzbolde für Durcheinander sorgen.

Die Corona-Pandemie prägt dieses Jahr allerdings das sommerliche Kino-Vergnügen. Die Zahl der Besucher ist beschränkt, es gelten wie überall die Abstandregeln. Zudem gibt es die eine oder andere Veränderung. Auch fallen Veranstaltungen aus, wie etwa das Open-Air-Kino der Karlsruher Schauburg.

Karlsruhe

„Piazza del Cinema” - so heißt die neue Adresse für Cineasten in Karlsruhe. Der fiktive Platz befindet sich auf dem Gelände des Alten Schlachthofs und ist anlässlich von „Toujours Kultur!“ entstanden. Das zweimonatigen Open-Air-Festivals wird von mehreren Karlsruher Kultureinrichtungen veranstaltet, die sich in der Corona-Ausnahmesituation zusammengeschlossen haben. Die Kinemathek übernimmt den Kino-Part und lädt am Samstag, 1. August, erneut auf den „Piazza del Cinema”.

„Das singende und klingende Bäumlein“ - der Märchenfilm für Kinder wurde 1957 in der DDR gedreht - wird um 15 Uhr gezeigt. Abends geht es um 20.30 Uhr mit dem fast 100 Jahre alten Stummfilm „Die Bergkatze“ weiter. Am Sonntag, 2. August, folgt „Bill & Teds verrückte Reise in die Zukunft“ und am Dienstag, 4. August, die Westernkomödie „Drei Amigos“ mit Chevy Chase, Steve Martin und Martin Short - beide Filme beginnen um 21.30 Uhr.

Weitere Infos zum Spielplan unter piazza-del-cinema.de .

Ettlingen

Wer in Ettlingen unter freiem Himmel Filme gucken will, hat dazu bis 13. September die Möglichkeit - muss diesen Sommer jedoch die Wiese am Dickhäuterplatz ansteuern. Denn das Open-Air-Kino findet nicht wie in der Vergangenheit im Schlosshof statt. Eine weitere Änderung: Die Filme wechseln sich mit Theateraufführungen und Konzerten ab. Diesen Donnerstag ist Kino an der Reihe. Die Leinwand gehört einer Dokumentation über Europas größtes Outdoor-Film-Festival. Der Oscar-prämierte Filmmusical „La La Land” ist am Samstag, 1. August, zu sehen. Und am Dienstag, 4. August, läuft eine weitere Dokumentation. Sie handelt von Matt Green, der zu Fuß 15.000 Kilometer in New York zurücklegte. Beginn ist jeweils um 21.15 Uhr.

Weitere Infos und Tickets unter openair-ettlingen.cione.de

Kloster Hirsau

Im Kloster Hirsau ist ebenfalls bereits eine Leinwand aufgebaut. Das „Calwer Sommerkino“ zeigt am Sonntag, 2. August, um 17.30Uhr „TKKG“, eine Detektiv-Geschichte für Kinder. „Ich war noch niemals in New York“ erklingt dann abends, die Filmadaption des gleichnamigen Musicals läuft um 20 Uhr. Weitere Filme im Programm sind beispielsweise die Hesse-Verfilmung „Narziss und Goldmund“ am 9. August und das Drama „Lara“ am 16. August. Die Veranstaltungsreihe, zu der wie in Ettlingen auch Konzerte gehören, dauert bis Mitte September.

Weitere Infos und Ticket unter kommunales-kino-pforzheim.de/sommerkino-kloster-hirsau

Rastatt

Diesen Donnerstag beginnt in Rastatt der „Kinosommer“. Er ist allerdings auf zwei lange Wochenenden beschränkt. Von 30. Juli bis zum 2. August sowie vom 6. bis 9. August können Cineasten täglich im Innenhof des Kulturforums mit den Figuren der Filme lachen, weinen und träumen. Zum ersten Block gehören die Filmbiografie „Judy“ (30. Juli), das Musikdrama „A star is born“ (31. Juli), die Komödie „Das perfekte Geheimnis (1. August) und der Kriminalfilm „Knives Out – Mord ist Familiensache“ (2. August). Beginn ist jeweils um 21.30 Uhr.

Weitere Infos und Tickets unter www.kulturundveranstaltungen.de

Baden-Baden

Auch in Baden-Baden geht es diesen Donnerstag los. Bis 30. August öffnet im Rosenneuheitengarten das Mondkino seine Pforten - immer von Donnerstag bis Sonntag. Beginn ist jeweils um 21 Uhr. Den Anfang macht um „Das perfekte Geheimnis“. Die Komödie „Die Känguruh Chroniken“ wird am Freitag, 31. Juli, gezeigt, die Action-Komödie „The Gentlemen“ einen Tag später. Und die „Enkel für Anfänger“, ebenso eine Komödie, gibt es am am Sonntag, 2. August.

Weitere Infos unter moviac.de/mondkino.html#programm

Pforzheim

Pforzheim läutet eine Woche später die Freiluft-Saison für Cineasten ein. Vom 6. August bis 5. September laufen im Innenhof des Kulturhauses Oberfeld verschiedene Streifen. Auch hier stehen die „Känguru-Chroniken“ im Programm, sie machen den Anfang (6. August um 20.15 Uhr). An den Tagen danach greifen die Organisatoren zu den Filmen „Enkel für Anfänger“ (7. August) und „The Peanut Butter Falcon (8. August). Ganz unterschiedliche Filme – etwa „Der Junge muss an die frische Luft” (12. August), „Joker“ (21. August) und „Die Reifeprüfung“ (8. September) – flimmern anschließend auf der Leinwand.

Weitere Infos unter kommunales-kino-pforzheim.de/openairkino-pforzheim

nach oben Zurück zum Seitenanfang