Skip to main content

Vermehrte Wohnungseinbrüche

Wohnungseinbrüche in Karlsruhe Rüppurr und Heidenstückersiedlung

Trotz stärkerer Überwachung durch die Polizei ist es in Karlsruhe Rüppur und in der Heidenstückersiedlung zu mehreren Einbrüchen gekommen. Allein in Rüppur wurden zwölf Einbrüche gemeldet.

Trotz stärkerer Überwachung durch die Polizei ist es in Karlsruhe Rüppur und in der Heidenstückersiedlung zu mehreren Einbrüchen gekommen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Zwei Wohnungseinbrüche, sind am Dienstagabend in den Stadtteilen Rüppurr und in der Heidenstückersiedlung angezeigt worden. Die Kriminalpolizei Karlsruhe bittet um Hinweise und sucht Zeugen. Der Kriminaldauerdienst nimmt Hinweise unter 0721 666 55 55 an.

Zunächst drangen unbekannte Täter am Dienstag, irgendwann vor 17.00 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Karlsruher Heidenstückersiedlung ein. An der Rückseite des im Schöllkopfweg gelegenen Hauses war das Küchenfenster eingeschlagen worden, um in die Wohnung zu gelangen. Im Erdgeschoss durchwühlten der oder die Täter Schränke und Schubladen. Ob dabei Beute gemacht wurde, konnte noch nicht festgestellt werden.

Einen weiteren Wohnungseinbruch verübten Unbekannte zwischen 14.00 Uhr und 19.25 Uhr in der Tulpenstraße in Karlsruhe-Rüppurr. Mit einem Stein wurde die Terrassentür eingeschlagen und zwei übereinanderliegende Wohnungen wurden nach Wertgegenständen durchsucht. Auch hier ist noch unklar, was genau gestohlen wurde.

Das Polizeipräsidium Karlsruhe verzeichnet seit Ende Oktober mit dem Wechsel in die sogenannte dunkle Jahreszeit allein in Rüppurr, trotz verstärkter Überwachung durch die Polizei, insgesamt zwölf Wohnungseinbrüche.

Die Bevölkerung wird daher dringend sowohl tagsüber als auch insbesondere in der Dämmerung um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Dabei sollte auch stets ein wachsames Auge im eigenen Wohnviertel und in die Nachbarschaft gehalten und bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort die Polizei unter Notruf 110 informiert werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang