Skip to main content

Fotoshooting in Portugal

26-Jährige aus Speyer ist im Playboy zu sehen

Der Traum vom Playboy: Julia Römmelt hat ihr langersehntes Ziel erreicht. In der neuen Ausgabe des Playboy-Magazins ist die 26-Jährige Speyrerin unbedeckt zu sehen.

Julia Römmelt - Der Traum vom Playboy: Julia Römmelt hat ihr langersehntes Ziel erreicht. In der neuen Ausgabe des Playboy-Magazins ist die 26-Jährige Speyrerin unbedeckt zu sehen. Foto: Toni Rosner

Schon von kleinauf stand für Julia Römmelt fest: Sie möchte in das Playboy-Magazin. „Als junges Mädchen habe ich zu meiner Mama gesagt, dass für mich dort die tollsten Frauen sind, die selbstbewusst zu sich und ihrem Körper stehen“, erklärt die 26-Jährige aus Speyer. Anfang November ging ihr Traum in Erfüllung: Als Dezember-Playmate ist sie nun in der neuen Ausgabe zu sehen.

Das soziale Netzwerk Instagram hat ihr bei diesem Vorhaben geholfen: „Ich habe dort dem Chef vom Playboy geschrieben, dass ich gerne Playmate wäre.“ Nach einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch ging es für Römmelt nach Portugal, wo ihre Fotos für das Magazin geschossen wurden.

Ich werde manchmal auf der Straße darauf angesprochen.
Julia Römmelt, Playmate aus Speyer

Die Reaktionen aus ihrem Umfeld seien darauf durchweg positiv: „Meine Familie und Freunde sind stolz auf mich, weil sie wissen, dass das mein großer Traum war.“ Negative Kommentare gäbe es nur vereinzelt in den sozialen Medien. „Ich werde manchmal auf der Straße darauf angesprochen, aber persönlich habe ich noch nichts Negatives gehört“, erzählt sie.

https://www.instagram.com/p/CHiZ1K9BaKF/

Viel Arbeit und Zeit nimmt der Instagram-Account der 26-Jährigen in ihrem Alltag ein: Über 500.000 Menschen folgen der Speyererin auf der Platform, wo sie größtenteils professionelle Modelbilder von sich postet. Hauptberuflich arbeitet sie als Sachbearbeiterin in der Stadtverwaltung, was auch erstmal so bleiben soll. „Außerdem will ich das Modeln weiter ausbauen und Playmate des Jahres werden“, berichtet sie von ihren Zukunftsplänen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang