Skip to main content

7.000 Euro Sachschaden

83-jähriger Mann fährt gegen Blitzer in Bretten

In Bretten hat sich am Montag das Auto eines 83-Jährigen überschlagen, nachdem er gegen einen Blitzer gefahren ist. Der Mann bleib unverletzt.

Ein Abschleppdienst hat das Fahrzeug des Mannes abgeschleppt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ein 83-jähriger Mann ist am frühen Montagabend zunächst in entgegen einer Einbahnstraße in Bretten gefahren und daraufhin gegen einen Blitzer gefahren. Dadurch überschlug sich sein Auto und blieb auf dem Dach liegen, so die Polizei.

Der Mann fuhr auf der Georg-Wörner-Straße. Gegen 18 Uhr bog er mit seinem Toyota auf die Pforzheimer Straße, entgegen einer Einbahnstraße. Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr der Mann auf einen Blitzer, der auf einer Sperrfläche abgestellt war.

Bei dem Unfall verletzte sich niemand. Der Toyota war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von geschätzten 7.000 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang