Skip to main content

Interessenkonflikt in Neibsheim

Anwohner in Bretten-Neibsheim gehen wegen Beschränkung der Parkzeit durch fast alle Instanzen

In Neibsheim kollidieren die Interessen von Anliegern mit den Belangen des Gemeinwohls: Beschränkte Parkzeiten an der Ortsdurchfahrt erzürnen die Bürger.

Stein des Anstoßes: Die Beschränkung der Parkzeit an der Talbachstraße, die auch auf dem Parkplatz gilt. (Von links) Ortsvorsteher Michael Koch, Ortschaftsrat Markus Maierhöfer und die Anwohnerinnen Heidi Fischer, Gaby Brandys und Silvia Possel. Foto: Tom Rebel

Ein treffliches Beispiel, wie eine Demokratie funktioniert, lässt sich anhand eines durchaus kniffligen Verkehrsproblems in Neibsheim beschreiben, das gerade alle Instanzen durchlaufen hat. Alle sind beteiligt: Bürger und Bürgervertreter, die Verwaltung, die Rechtsvertreter und auch die Presse. Und da soll mal einer sagen, die Anliegen der Bürger würden hierzulande nicht gehört und nicht ernst genommen.

Stein des Anstoßes ist die Talbachstraße, die Hauptachse, die als Kreisstraße 3506 mitten durch den Ort führt. Dort war das Parken früher uneingeschränkt erlaubt, dazu gab es auch keine eigens gekennzeichneten Parkflächen. Bis sich vor geraumer Zeit ein Busunternehmen beschwerte. „Wenn sich früher dort zwei Busse begegnet sind, ging nichts mehr“, beschreibt Ortsvorsteher Michael Koch die prekäre Lage.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang