Skip to main content

Baustelle

B294 wird von Pforzheim Richtung Bretten ab kommenden Montag saniert

Autofahrer müssen sich auf Behinderungen und Umleitungen einstellen: Die B294 wird mehrere Monate lang saniert.

Die B294 wird mehrere Monate saniert. Foto: Rake Hora

Auf einer Länge von elf Kilometern wird ab Montag, 19. Juli, bis voraussichtlich Mitte Oktober 2021 der Fahrbahnbelag der B294 von Pforzheim bis Bretten saniert.

Es wird abschnittsweise gebaut. Die Kosten belaufen sich auf etwa 1,9 Millionen Euro und werden vom Bund getragen, heißt es in einer Mitteilung des Regierungspräsidiums.

Die Arbeiten beginnen am 19. Juli mit der halbseitigen Sanierung des Abschnitts zwischen der Aral-Tankstelle in der Hohenäckerallee und der Kreuzung „Im Buchbusch“ beim Amazon-Lager Pforzheim-Nord. In der ersten Bauphase werden dort die Fahrspuren Richtung Neulingen saniert. Eine Woche sollen diese Arbeiten dauern.

Autobahnanschluss Pforzheim-Nord für eine Woche gesperrt

Der Verkehr Richtung Neulingen und Bretten wird über die Lochäckerstraße, Kieselbronnerstraße (K9802) an Kieselbronn vorbei zurück auf die B294 umgeleitet. Für Verkehrsteilnehmer in Richtung Pforzheim bleibt die B294 über die verbleibende Spur offen. Die Autobahnanschlussstelle Pforzheim-Nord muss für eine Woche gesperrt werden. Es besteht eine Umleitungsstrecke von und zur Autobahn.

Ab voraussichtlich 26. Juli wird in der zweiten Phase mit der Sanierung der Gegenspur im oben genannten Abschnitt begonnen. Dauer der Arbeiten: rund eine Woche. Die Umleitung in Richtung Neulingen und Bretten bleibt weiterhin analog zur ersten Bauphase eingerichtet.

Arbeiten zwischen Bretten und Neulingen ab Anfang August

Voraussichtlich ab 2. August wird laut Regierungspräsidium mit der Sanierung der Strecke zwischen Bretten und Neulingen begonnen. Das Regierungspräsidium rechnet mit einer Bauzeit von drei Wochen. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung. Eine Umleitung über Sprantal, Nussbaum und Neulingen besteht in beiden Richtungen.

Nach einer zweiwöchigen Bauunterbrechung wird voraussichtlich ab 6. September der Abschnitt zwischen der Ortsausfahrt Bauschlott und der Einmündung der Kreisstraße K 4527 (Abzweig B294 Richtung Dürrn) begonnen. Für diese Bauphase wird eine Bauzeit von insgesamt zwei Wochen veranschlagt.

Wohl ab 20. September wird mit der Sanierung des Streckenabschnitts zwischen der Einmündung der Kreisstraße 4527 (Abzweig B294 Richtung Dürrn) und der Kreuzung B294/Im Buchbusch begonnen. Dort wird eine Bauzeit von insgesamt drei Wochen veranschlagt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang