Skip to main content

Am Sonntagnachmittag

Bretten: Ein Schwerverletzter und 10.000 Euro Schaden nach Unfall zwischen Auto und Motorrad

Wohl aufgrund tiefstehender Sonne hat ein Autofahrer in Bretten einen Motorradfahrer übersehen und ihm die Vorfahrt genommen. Der Motorradfahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Am Sonntag ist gegen 14.55 Uhr ein Autofahrer auf der Brettener Melanchthonstraße in westlicher Richtung gefahren. Zwischen dem Alexanderplatz und der Kreisverkehr Friedrich-List-Straße wollte der 18-Jährige nach links auf einen Schotterparkplatz abbiegen.

Dabei nahm er einem entgegenkommenden 55-jährigen Motorradfahrer die Vorfahrt. Ersten Informationen des PKW-Fahrers zufolge übersah er den ihm entgegenkommenden Motorradfahrer aufgrund der Sonne.

Beim Versuch des Motorradfahrers dem Auto auszuweichen kam er zu Fall und stieß letztlich mit dem Auto zusammen. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Durch ausgetretene Betriebsstoffe musste die Fahrbahn gereinigt werden und konnte erst gegen 17.35 Uhr vollständig freigegeben werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang