Skip to main content

Knappe Mehrheit

Brettener Gemeinderat gibt endgültig grünes Licht für das Sporgassen-Projekt

Der Brettener Gemeinderat hat sich mit 14 Ja-Stimmen bei elf Gegenstimmen für die Bebauung der Sporgasse ausgesprochen. Damit kann der Bau der Tiefgarage beginnen, auch die Planungen der Arbeiten am Dienstleistungszentrum mit Arztpraxen kann nun weiter intensiviert werden.

Die Weichen sind gestellt: Der Brettener Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich für das Sporgassen-Projekt gestimmt. Damit kann in den kommenden Monaten mit dem Bau des geplanten Dienstleistungszentrums sowie der Tiefgarage begonnen werden. Foto: Tom Rebel

Die finale Hürde auf dem Weg zur Umgestaltung des Sporgassenareals im Herzen der Altstadt ist genommen: In seiner Sitzung am Dienstagabend stimmte der Brettener Gemeinderat vor rund 60 Zuhörer im Hallensportzentrum „Im Grüner“ mehrheitlich für die rund 17 Millionen Euro teure Baumaßnahme im Herzen der Altstadt und gab so endgültig grünes Licht.

In namentlicher Abstimmung votierten 13 Stadträte sowie Oberbürgermeister Martin Wolff mit Ja, elf Ratsmitglieder sprachen sich gegen das Sporgassen-Projekt aus.

Architekt Baldauf berichtet über das Projekt

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang