Skip to main content

Mehrere Videokonferenzen täglich

Der Online-Unterricht läuft in Bretten weitestgehend störungsfrei

Mit der digitalen Lernplattform Moodle gibt es in Bretten – anders als in den größeren Städten in der Region – bislang kaum Probleme. Lediglich am ersten Schultag kam es in den Schulen vereinzelt zu Einschränkungen.

Das digitale Unterrichten funktioniert: ESG-Schulleiter Daniel Krüger unterrichtet pro Woche selbst mehrere Stunden über die digitale Lernplattform Moodle. Foto: Tom Rebel

Während es vielerorts in der Region zum Schulstart im neuen Kalenderjahr mächtig geknirscht hat im Gebälk, ging der Betrieb an den Brettener Schulen zu Wochenbeginn weitestgehend störungsfrei über die Bühne.

Zwar habe es am Montag „wohl ab und zu mal Probleme“ gegeben, erklärt Bürgermeister Michael Nöltner, doch im Großen und Ganzen laufe der Online-Unterricht. Besonders in den größeren Städten hatte das zu Wochen- und damit zu Unterrichtsbeginn ganz anders ausgesehen. Da gab es teils massive Probleme mit der digitalen Lernplattform Moodle.

Moodle-Chaos ist in Bretten ausgeblieben

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang