Skip to main content

Bewegung gegen den Winterblues

Der TV Bretten bietet nach den Feiertagen ein Online-Sportangebot für Jung und Alt

Die sportliche Betätigung hat bei vielen unter der Corona-Pandemie gelitten. Um über die Weihnachtsferien in Bewegung zu bleiben, hat sich der TV Bretten eine besondere Aktion überlegt, die auch mit dem anstehenden Jubiläumsjahr zu tun hat.

Die Vorbereitungen laufen: Jennifer Olearczyk (links) und Aline Münz nehmen in der Geschäftsstelle des TV Bretten die Online-Videos für die 175-Jahre-Challenges auf. Foto: Marcel Winter

Die Tage nach Weihnachten sind traditionell eine bewegungsarme Zeit. Das Wetter ist durchwachsen, Schulen und Vereinssport sind in den Ferien. Da die sportliche Betätigung bei vielen durch Corona noch zusätzlich leidet, hat sich der TV Bretten in diesem Jahr etwas Besonderes überlegt, um die Menschen in Bewegung zu halten und bei Bedarf auch etwas gegen die zusätzlichen Weihnachtspfunde zu tun.

Ab dem 28. Dezember bis zum 7. Januar bietet der Verein zweimal wöchentlich Online-Kurse an, die explizit auch für Nichtmitglieder aus der ganzen Region offen sind.

Es gibt sowohl Angebote für Kinder, als auch für Erwachsene, die in den je 30-minütigen Einheiten von den beiden ausgebildeten Übungsleiterinnen Jessica Bassanello und Ronja Vögele live gestreamt werden. Anmelden kann sich jeder über die Online-Plattform Zoom.

Aktion zum Start ins Jubiläumsjahr des Vereins

„Weil wir nicht gemeinsam feiern können, machen wir eben zusammen Sport“, sagt Jennifer Olearczyk von der Geschäftsstelle des TV Bretten, die mit ihrer Kollegin Aline Münz das Projekt organisiert hat. Normalerweise kümmern sich die beiden um die Kindersport- und Ballschule sowie den Gesundheitssport, die momentan aber allesamt ruhen. Dafür haben die beiden TV-Mitarbeiterinnen neben den Online-Kursen aber noch ein weiteres Projekt vorbereitet, das den sportlichen Start ins Jubiläumsjahr des Vereins bildet.

Ab dem 2. Januar starten nämlich die 175-Jahre-Challenges. Ziel ist es, bis Ende Januar 175 Kniebeugen, 175 Sit-ups und 175 Sekunden Unterarmstütz gemeinsam zu meistern. Hierzu wird es täglich ein kleines Video mit Trainingsplan auf den Social-Media-Kanälen des Vereins geben.

Nachfrage bei den Eltern war spürbar

Olearczyk und Münz freuen sich auf die Aktion. Die Tage vor Weihnachten nutzten sie, um die Anleitungs-Videos für die Challenge vorzubereiten. Für die Online-Kurse hat der TV Bretten nochmals technisch aufgerüstet, die Initiatoren hoffen auf eine gute Beteiligung. „Wir haben viele Mails von Eltern bekommen, die gefragt haben, ob es ein solches Angebot wieder gibt“, berichtet Münz. „Die Kinder haben Lust darauf.“

Weil wir nicht gemeinsam feiern können, machen wir eben zusammen Sport.
Jennifer Olearczyk, Übungsleiterin beim TV Bretten

Schon im ersten Lockdown hatte der Verein gute Erfahrungen mit Online-Unterricht, etwa in der Kindersportschule, beim Tanzen oder Pilates, gemacht. Weil das Interesse mit der Zeit aber etwas nachließ, gilt beim Angebot für die Weihnachtsferien das Motto „Kurz und knackig“. Zwei Wochen, vier Einheiten, vom Power Zirkel bis zum Rücken- und Bauchtraining. Im Kampf gegen den Winterblues und Bewegungsmangel ist für jeden etwas dabei.

Weitere Informationen

Der „Stundenplan“ mit allen angebotenen Kursen inklusive der Links und Zugangsdaten ist bereits auf der Vereinshomepage unter tv-bretten.de aufgeführt. Die Videos zur 175-Jahre-Challenge gibt es ab dem 2. Januar auf dem Instagram-, Facebook- und YouTube-Kanal des TV Bretten.

nach oben Zurück zum Seitenanfang