Skip to main content

Gefährliches Überholen

Eiliger Mercedes-Fahrer gefährdet andere Verkehrsteilnehmer in Bretten

Am Sonntagvormittag hat ein junger Mann in Bretten beim Überholen mehrmals andere Autofahrer in Gefahr gebracht. Offenbar hatte es der Mercedes-Fahrer eilig, wie er den anderen Fahrern mitteilte. Ihn erwartet eine Anzeige wegen der Straßenverkehrsgefährdung.

Auf seiner Fahrt hatte es der 24-jährige offenbar sehr eilig, weshalb gab die Polizei in ihrer Pressemitteilung nicht bekannt. (Symbolbild) Foto: Rake Hora

Ein 24 Jahre alter Autofahrer hat am Sonntagvormittag mehrere andere Verkehrsteilnehmer auf der Melanchthonstraße in Bretten in Gefahr gebracht. Laut Angaben der Polizei war der junge Mann gegen 12.15 Uhr mit einem grauen Mercedes unterwegs.

Demnach fuhr der 24-jährige in Richtung Alexanderplatz zunächst einer Fahrerin vor ihm so nahe auf, dass nicht einmal das Kennzeichen im Rückspiegel zu erkennen war. Nach einem Überholmanöver scherte er so kurz vor der Frau wieder ein, dass sie abbremsen musste, um ihm das Wiedereingliedern zu ermöglichen.

Anschließend überholte der junge Mann abermals einen Verkehrsteilnehmer vor ihm, mit überhöhter Geschwindigkeit und kam quer zur Fahrbahn vor ihm zum Stehen. Hier war eine Gefahrenbremsung nötig, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wodurch ein weiterer Fahrer des Gegenverkehrs ausweichen musste.

Daraufhin stieg der 24-jährige aus seinem Fahrzeug aus, erklärte einem der Betroffenen, dass er es eilig habe und setzte seine Fahrt fort. Nun erwartet den jungen Mann eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.

nach oben Zurück zum Seitenanfang