Skip to main content

Herkunftsnachweis ab 10.000 Euro Bar-Einzahlung

Banken im Kraichgau kritisieren neue Geldwäsche-Regeln

Gehe nicht über Los, zahle keine 10.000 Euro ein – zumindest nicht ohne Herkunftsnachweis. So verlangt es das neue Geldwäschegesetz. Wie stehen die Brettener Banken dazu?

Erste Wahl für Betrüger? Bargeld kann als anonymes Zahlungsmittel dafür missbraucht werden, unrechtmäßige Erwerbsquellen zu verschleiern. Foto: Matthias Balk/dpa

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang